Frankfurt-Eschersheim: Räuberduo flüchtet ohne Beute aus Kiosk

(ne)Zwei bislang unbekannte Räuber haben heute Nacht gegen 1:30 Uhr versucht einen Kiosk in der Eschersheimer Landstraße zu überfallen. Sie flüchteten jedoch nach kurzer Zeit wieder aus dem Geschäft.

Die beiden Männer bedrohten den Kioskangestellten zunächst mit einer Schusswaffe und forderten das Bargeld aus der Kasse. Der 21-Jährige zeigte sich jedoch unbeeindruckt, was die beiden Täter so verunsicherte, dass sie fluchtartig das Weite suchten. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der versuchten räuberischen Erpressung aufgenommen. Die beiden Männer konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: Ca. 185cm groß, bekleidet mit schwarzer Winterjacke der Marke Wellenstein, grauer Jogginghose mit dünnen schwarzen Streifen an den Seiten, dunklen Sportsneakern mit gold- oder kupferfarbenen Muster, orangefarbenen Handschuhen und einem grauen Bandana mit weißen Aufdruck vor dem Mund.

Täter 2: Ca. 180cm groß, bekleidet mit dunkelblauer Jacke mit Fellrand an der Kapuze und braunem Emblem am linken Ärmel, dunkelblauer Jogginghose mit blau/weißen Streifen an den Seiten sowie der Aufschrift „sneaker freak“, schwarz/weiße Sportsneaker der Marke Nike, rotes Bandana mit weißer Musterung. Er führte eine schwarze Pistole und hatte an der rechten Hand eine schwarze Schiene.

Hinweise nimmt das 12. Polizeirevier unter der Rufnummer: 069 – 755 11200 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm