ESW: Verfolgungsfahrt mit der Polizei nach versuchten Diebstahl

Um 21:16 Uhr wurde am gestrigen Abend die Polizei in Eschwege alarmiert, nachdem drei Personen auf dem Gelände eines ehemaligen Kieswerkes in Eschwege gesehen wurden. Bei Eintreffen der Polizeistreife flüchteten die Täter sofort, wobei einer zu Fuß flüchtete. Dabei handelt es sich um einen 24-Jährigen aus Eschwege. Dieser wurde zu Fuß verfolgt und konnte am Tatort noch festgenommen werden.

Zuvor verschafften sich die Tatverdächtigen unberechtigt Zutritt zu dem Gelände (einem mittels Schranke gesichertem ehemaligen Kieswerk). Hierbei wurde ein Metallbolzen zerstört, welcher die Schranke normalerweise verschließt. Mit einem Pkw mit Anhänger befuhren die Tatverdächtigen das Gelände, die amtlichen Kennzeichen wurden zuvor abmontiert. Diese konnten im Pkw aufgefunden werden. Offenbar hatten die drei Tatverdächtigen vor, auf dem Gelände Metall-/ Kabeldiebstähle durchzuführen, was durch das Eintreffen der Polizeistreife verhindert werden konnte.

Während der 24-Jährige verfolgt und festgenommen werden konnte, gelang den beiden anderen zunächst die Flucht, dabei rammten sie beinahe den Streifenwagen der Polizei. Auf der Flucht überschritt der Fahrer – ein 20-Jähriger aus Großalmerode – mehrfach deutlich die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb und außerhalb von geschlossenen Ortschaften, missachtete das Rotlicht einer Ampel in Reichensachsen und versuchte einen weiteren Streifenwagen, welcher einen Überholvorgang begonnen hatte, von der Straße abzudrängen. Selbstverständlich wurden Lautsprecherdurchsagen, eingeschaltetes Martinshorn und Blaulicht ignoriert.

Schlussendlich wurde die B 27, von Eschwege kommend, vor dem Ortseingang Eltmannshausen mittels quergestelltem Lkw gesperrt, sodass die rücksichtslose und anderen Verkehrsteilnehmer gefährdende Fahrweise ein Ende fand. Der Fahrer sowie dessen polizeibekannter 25-jähriger Beifahrer aus der Gemeinde Wehretal konnten widerstandslos festgenommen werden.

Alle Tatverdächtigen wurden zur Polizeistation Eschwege sistiert; Anzeigen wegen versuchten Diebstahls sowie eine Verkehrsstrafanzeige gegen den 20-jährigen Fahrer wurden eingeleitet.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de