ESW: Pressebericht vom 14.06.22

Polizei Eschwege

Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Um 07:47 Uhr befuhr gestern Morgen eine 42-Jährige aus Wanfried mit ihrem Pkw die L 3300 von Oberdünzebach kommend in Richtung „Schlierbach“. In einer Linkskurve geriet sie mit ihrem Auto zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeug nach etwa 35 Metern gegen einen Wasserdurchlass. Danach geriet der Pkw auf die dort beginnende Leitplanke, fuhr dann anschließend durch den Graben und wurde nach mehreren Metern von einem Baumstumpf gestoppt, wodurch sich das Auto überschlug. Die verletzte Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde am Unfallort durch Rettungsdienst und Notarzt ärztlich versorgt und im Anschluss in das Krankenhaus nach Eschwege gebracht. Um den Pkw abschleppen zu können, musste der Pkw mit Unterstützung der Feuerwehr zunächst geborgen werden. Sachschaden: ca. 7500 EUR.

Unfallflucht

Zwischen dem 13.06.22, 22:00 Uhr und dem 14.06.22, 07:00 Uhr wurde am Kirchplatz in Bad Sooden-Allendorf ein Pfeiler einer Grundstückseinfahrt der dortigen Kirchengemeinde angefahren und aus der Verankerung gerissen. Schaden: 750 EUR. Hinweise auf den Verursacher: 05652/9279430.

Ladendiebstahl, Räuberischer Diebstahl

Ein 42-Jähriger aus Sontra betrat gestern Mittag, um 12:37 Uhr, den tegut-Markt in der Bahnhofstraße in Eschwege. Dort begab er sich mit einem Einkaufswagen zu dem Regal mit Honig und belud zunächst den Wagen mit 40 Drückflaschen Honig. Dann legte er seinen Rucksack über die Ware und verstaute den Honig so nach und nach in seinen Rucksack. Als dieser befüllt war, ließ er den Einkaufswagen stehen und beabsichtigte den Einkaufsmarkt mit gefülltem Rucksack zu verlassen. Als er von einer Mitarbeiterin des Marktes angesprochen wurde, flüchtete er sofort, konnte aber durch eine weitere Person zunächst festgehalten werden. Dabei wehrte sich der 42-Jährige mit Befreiungsschlägen und -tritten so stark, wodurch es ihm gelang sich kurz zu befreien. Erst mit Unterstützung eines weiteren Mitarbeiters konnte er bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten werden. Wert des Honigs: 240 EUR.

Ein weiterer Ladendiebstahl ereignete sich gestern Morgen, gegen 09:00 Uhr, im DM-Drogeriemarkt im Städtersweg in Bad Sooden-Allendorf. Diesmal wurden Rasierklingen im Wert von 720 Euro entwendet. Tatverdächtig ist eine 38-jährige Eschwegerin, bei der die Diebstahlsanlage bei Verlassen des Marktes auslöste. Eine Mitarbeiterin verfolgte die 38-Jährige bis auf dem Parkplatz und sprach diese an, die jedoch in ihr Auto stieg und ohne Kommentar davonfuhr. Die 38-Jährige gab später gegenüber der Polizei an, im Drogeriemarkt gewesen zu sein, stritt aber einen Diebstahl ab. Die Rasierklingen konnten bei einer Durchsuchung nicht aufgefunden werden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Auffahrunfall

Um 12:30 Uhr befuhr gestern Mittag eine 46-Jährige aus Hessisch Lichtenau mit ihrem Pkw die Leipziger Straße in Hessisch Lichtenau stadtauswärts und beabsichtigte nach links auf das Gelände des dortigen Einkaufmarktes zu fahren. Dabei musste sie verkehrsbedingt anhalten, was der nachfolgende 44-Jährige aus Hessisch Lichtenau zu spät bemerkte und mit seinem Auto auffuhr. Die 46-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Pkw des 44-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird mit ca. 4500 EUR angegeben.

Unfall beim Rangieren

Um 11:50 Uhr kam es gestern Vormittag in der Zufahrt einer Firma in der Kasseler Landstraße in Witzenhausen zu einem Unfall mit einem Sachschaden von ca. 1500 EUR. Beim Rangieren mit einem Sattelzug übersah ein 22-Jähriger aus Leinefelde einen dahinterstehenden Pkw BMW und fuhr gegen dessen Fahrzeugfront, wodurch der Kühlergrill beschädigt wurde.

Diebstahl aus Kasse

Zwischen 17:30 Uhr und 17:40 Uhr wurde am vergangenen Sonntag, 12.06.22, in Witzenhausen-Ziegenhagen Bargeld in Höhe von ca. 300 EUR entwendet. Wie gestern angezeigt, wurde der Bargeldbetrag, der aus Spenden für das Kindertheater Ziegenhagen über das Wochenende zustande gekommen war, aus einer unverschlossenen Geldkassette gestohlen. In Tatverdacht stehen zwei Männer, die durch ihr Verhalten auffielen und sich nur für einen kurzen Moment auf dem Anwesen in der Sebastian-Kneipp-Straße aufhielten. Diese können wie folgt beschrieben werden: Beide sind ca. 25 – 27 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von schlanker Gestalt. Einer hatte hellbraune, der andere dunkle kurze Haare. Beide waren bekleidet mit einer dunklen Jeans und einem langen dunklen Pullover. Hinweise: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de