ESW: Pressebericht 01.06.2022

Polizei Eschwege

Geldbörse aus Einkaufswagen geklaut; Polizei sucht Zeugen

Im Aldi-Markt in der Dünzebacher Straße ist gestern Morgen einer Frau das Portmonee geklaut worden. Gegen 10.00 Uhr befand sich das Opfer, eine 69-jährige Frau aus Eschwege, zum Einkaufen in dem Discounter und ließ dann offenbar ihre Geldbörse für einen Moment unbeaufsichtigt im Einkaufswagen, was dann die unbekannten Täter ausnutzten. In dem Portmonee befand sich neben einem Bargeldbetrag u.a. der Personalausweis, Bankkarten, eine Krankenversicherungskarte sowie diverse Kundenkarten. Der Stehlwert liegt bei 250 Euro. Für den Diebstahl kommt evtl. ein Mann in Frage, der wie folgt beschrieben wird: männlich, ca. 70 Jahre alt, sehr kurze Haare (fast Glatze), ca. 170 cm groß, normale Statur, vermutlich mitteleuropäischer Herkunft. Der Mann war mit einer blauen Jacke bekleidet. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Auffahrunfall; Schaden 5000 Euro

In Reichensachsen ist gestern Nachmittag ein 20-jähriger Autofahrer aus Waldkappel auf den Pkw einer 69-jährigen Frau aus Sontra aufgefahren. Beide Fahrzeuge waren gegen 16.40 Uhr auf der Landstraße in Fahrtrichtung Eschwege unterwegs. Als die 69-Jährige dann in Höhe des Riedweges verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte dies der 20-Jährige zu spät und fuhr auf. Das Auto des Verursachers wurde mit 3500 Euro, das Auto der Frau mit 1500 Euro in Mitleidenschaft gezogen.

Polizei Sontra

Auffahrunfall; Schaden 3000 Euro

Am Dienstagabend kam es zu einem Auffahrunfall an der Einmündung B 400/B 27. Gegen 20.20 Uhr hatte ein 43-jähriger Autofahrer aus der Tschechischen Republik zu spät erkannt, dass ein ihm vorausfahrender 73-jähriger Autofahrer aus Wehretal, der von der B 400 nach rechts auf die B 27 einbiegen wollte, wegen des bevorrechtigten Verkehrs wartepflichtig war und anhalten musste. Der 43-Jährige fuhr auf, wodurch es an beiden Fahrzeugen zu einem Schaden von je 1500 Euro kam. Der Verursacher wurde von der Polizei gebührenpflichtig verwarnt.

Wildunfall

Am Dienstagmittag hat eine 36-jährige Autofahrerin aus Dresden gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße L 3251 zwischen Herleshausen und Wommen mit ihrem Fahrzeug einen Fuchs erfasst. Das Tier verendete nach dem Zusammenstoß am Unfallort. Der Schaden am Pkw der Frau wird mit 300 Euro angegeben.

Polizei Hessisch Lichtenau

Beim Türöffnen geparktes Fahrzeug beschädigt; Schaden 500 Euro

Einen Schaden von 500 Euro hat eine 67-jährige Autofahrerin aus Siegbach (LDK) verursacht, als sie gestern gegen 15.30 Uhr in der Walburger Straße in Großalmerode aus ihrem Fahrzeug stieg. Aus Unachtsamkeit geriet die Frau mit der Fahrertür gegen die Tür eines geparkten Autos, das einem 38-Jährigen aus Großalmerode gehört. An diesem Fahrzeug entstand ein Schaden von 500 Euro.

Polizeidirektion Werra-meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de