ESW: Pressebericht vom 02.05.22

Polizei Eschwege

Unfallfluchten

Zwischen dem 29.04.2022, 08:00 Uhr und dem 30.04.22, 17:00 Uhr wurde auf dem öffentlichen Parkplatz gegenüber dem Haus Bahnhofstraße 11 in Bad Sooden-Allendorf ein weißer BMW, der dort in der vordersten Parkreihe abgestellt war, beschädigt. Festgestellt werden konnten mehreren Kratzern mit rotem Lackabrieb an der hinteren rechten Stoßstange, wodurch Sachschaden entstand.

Eine weitere Unfallflucht wird von dem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Bad Sooden-Allendorf gemeldet. Auf dem Parkplatz „Alleerasen“ wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein schwarzer VW Polo im linken Heckbereich angefahren und beschädigt. Der Sachschaden wird mit ca. 400 EUR angegeben. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen d em 30.04.22, 17:30 Uhr und dem 01.05.22, 10:00 Uhr.

Auf dem Parkplatz „Woolworth“ in Eschwege wurde am 30.04.22 ebenfalls ein Pkw angefahren. Zwischen 12:45 Uhr und 15:00 Uhr wurde offensichtlich beim Ein-oder Ausparken ein brauner Pkw Picanto im Bereich des hinteren linken Kotflügels angefahren, wodurch ein Sachschaden von ca. 300 EUR entstand.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Wildunfälle

Am 01.05.22, um 00:30 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Eschweger mit seinem Pkw die B 452 zwischen Reichensachsen und Eschwege. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davonlief. Am Fahrzeug entstand in Sachschaden von ca. 500 EUR.

6000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Zusammenstoß mit einem Reh am gestrigen Abend. Um 20:53 Uhr befuhr ein 64-jähriger Pkw-Fahrer aus Bebra die B 27 zwischen Niddawitzhausen und Wehretal, als zwei Rehe die Bundesstraße überquerten. Eines der Tiere wurde von dem Pkw erfasst und ins angrenzende Feld geschleudert, wo es dann weiterlief. Das Fahrzeug wurde bei dem Zusammenstoß derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Diebstahl eines Pedelec

Zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr wurde am gestrigen Sonntag ein Pedelec, welches in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Boyneburger Straße in Eschwege abgestellt war, entwendet. Das schwarze Rad der Marke „Giant“ war dort unverschlossen abgestellt worden. Der Schaden wird mit 3127 Euro angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 22:05 Uhr befuhr gestern Abend ein 30-Jähriger aus Eschwege die L 3247 zwischen Altefeld und Frauenborn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Hasen, der den Aufprall nicht überlebte. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Körperverletzung – häusliche Gewalt

Im Rahmen eines „Trennungsstreites“ kam es gestern Abend, um 21:05 Uhr, in Hessisch Lichtenau zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 42-Jähriger die Hand einer 49-Jährigen festhielt und ihr damit in Bauch und Gesicht schlug. Gegenüber dem 42-Jährige wurde eine Wegweisungsverfügung erteilt; eine entsprechende Strafanzeige erstattet.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de