ESW: Pressebericht vom 16.03.22

Polizei Eschwege

Wildunfall

Um 01:07 befuhr vergangene Nacht ein 39-Jähriger aus Wanfried mit seinem Pkw die L 3244 zwischen Niederdünzebach und Aue. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das den Aufprall nicht überlebte. Am Pkw entstand Sachschaden.

Fahren unter BtM-Einfluss

Um 00:30 Uhr wurde vergangene Nacht ein 39-Jähriger aus Eschwege mit seinem Pkw im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Es bestand der Verdacht, dass er das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte, ein durchgeführter Test verlief auf Kokain positiv. Zudem war der 39-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, was eine weitere Verkehrsstrafanzeige zur Folge hat. Die Weiterfahrt wurde unterbunden; eine Blutentnahme durchgeführt.

Körperverletzung

Eine Körperverletzung wird aus Bad Sooden-Allendorf angezeigt, nachdem es hinsichtlich der zu zahlenden Zeche Unstimmigkeiten gab. Ein 24-Jähriger aus Vacha teilt gegenüber der Polizeistreife mit, dass er sich mit einer Begleitung in einer Gasstätte in der „Weinreihe“ aufgehalten habe. Um 02:40 kam es dann zu Unstimmigkeiten bezüglich der Rechnung, die man für zu überteuert hielt. Nach Angaben des 24-Jährigen wurde er daraufhin durch den Wirt unvermittelt ins Gesicht geschlagen, wodurch er im Nasenbereich verletzt wurde. Der Wirt war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Zur weiteren Abklärung der Verletzung wurde der Geschädigte mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht.

Diebstahl von Batterien

Zwischen dem 10.03.22 und dem 15.03.22 wurden in der Braugasse in Waldkappel durch Unbekannte mehrere Alt-Batterien entwendet. Wie der Geschädigte anzeigt, hatte er die Batterien (3 x Lkw, 1 x Pkw, 1 x Motorrad) vor seiner Hauseingangstür abgestellt, da er diese noch verkaufen wollte. Der Schaden wird mit 40 EUR angegeben. Hinweise: 056561/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfallflucht

Am gestrigen Mittag wird aus Hessisch Lichtenaus-Reichenbach eine Unfallflucht gemeldet. Nach Angaben des Geschädigten wurde in den letzten zwei Wochen das Regenfallrohr eines Anwesens in der Straße „Hinter der Mauer“ angefahren. Da die Beschädigung in einer Höhe von 2,35 Meter liegt, ist von einem Lkw oder landwirtschaftlichen Fahrzeug als verursachendes Gefährt auszugehen. Der Schaden wird mit ca. 400 EUR angegeben. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Unfall beim Rangieren

Um 11:17 Uhr rangierte gestern Vormittag eine 51-Jährige aus Göttingen mit ihrem Pkw in der Steinstraße in Witzenhausen auf Höhe des dort befindlichen Tropengewächshauses. Ein 49-Jähriger aus Göttingen befuhr zu dieser Zeit die Steinstraße in Richtung „An der Fährgasse“. Während des Rangiervorgangs übersah die 51-Jährige den vorbeifahrenden Pkw und touchierte diesen mit dem Fahrzeugheck, wodurch ein Sachschaden von ca. 1200 EUR entstand.

Körperverletzung

Am 15.03.2022 ereignete sich gegen 15.50 Uhr eine Auseinandersetzung auf dem Gehweg vor dem Pförtnergebäude der Firma DS Schmidt in der Kasseler Landstraße in Witzenhausen. Im Verlauf von zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen einem 57-Jährigen aus Eschwege (Mitarbeiter) und einem 57-Jährigen aus Fintel (Lkw-Fahrer) beabsichtigte der 57-Jährige aus Fintel sich zu entfernen. Der 57-Jährige aus Eschwege ergriff daraufhin mit beiden Händen die Schultern des Geschädigten, schlug ihm mit der Faust oder dem Knie in den Rücken und riss den Oberkörper des Geschädigten ruckartig zurück. Der gehbehinderte Geschädigte klagte anschließend über Schmerzen im Rücken, der Hüfte und in den Oberschenkeln. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de