ESW: Unfall am „Weidenhäuser Kreuz“, zwei Verletzte


Um 16:15 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 59-Jährige aus Sontra mit ihrem Pkw die B 249 von Eschwege in Richtung Abterode. Zu dieser Zeit war ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen auf der B 27 unterwegs und fuhr am „Weidenhäuser Kreuz“ ab, um seine Fahrt auf der B249 in Richtung Eschwege fortzusetzen. Dazu ordnete er sich Einmündungsbereich entsprechend links ein und hielt am Stopp-Schild an. In diesem Moment kam ein LKW-Gespann aus Richtung Abterode und ordnete sich auf der B249 auf der Linksabbiegerspur ein, um in Richtung Bad Hersfeld (B 27) abbiegen zu können. Aufgrund des entgegenkommenden und damit vorfahrtsberechtigten Pkws der 59-Jährigen hielt LKW auf der Linksabbiegespur an. Dies wiederum deutete der 57-Jährige Witzenhäuser falsch. Im Glauben, der Lkw-Fahrer verzichtet auf sein Vorfahrtsrecht bog der 57-Jährige nach links auf die B 249 in Richtung Eschwege ab, und übersah dabei den herannahenden Pkw der 59-Jährigen. Deren Pkw fuhr trotz einer Gefahrenbremsung in die Fahrerseite des abbiegenden Autos, wodurch beide Fahrer verletzt und jeweils durch einen Rettungswagen in das Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Wildunfall

Um 10:45 Uhr befuhr heute Morgen ein 43-jähriger Pkw-Fahrer aus Kaufungen die L 3238 von Walburg in Richtung Hollstein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das den Aufprall nicht überlebte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123

(Visited 79 times, 1 visits today )