ESW: Pressebericht 23.12.2020

Polizei Eschwege

Kleintransporter beschädigt Pkw beim Vorbeifahren; Schaden 2100 Euro

Um kurz vor 09.30 Uhr hat am Dienstagmorgen im Alten Steinweg in Eschwege ein 55-Jähriger aus Eschwege mit einem Kleintransporter ein geparktes Auto gestreift. Der Mann war von der Neustadt kommend in Richtung Marktplatz unterwegs, als er beim Einparken in eine Parklücke am Fahrbahnrand das geparkte Auto eines 65-Jährigen aus Schwalmtal streifte. Der Schaden beim dem Kleintransporter liegt bei 600 Euro, der Schaden an dem geparkten Pkw wird auf 1500 Euro beziffert.

Unfallflucht; Schaden 1300 Euro; Verursacher steht fest

Um kurz nach 08.30 Uhr ist am Dienstagmorgen ein 76-jähriger Autofahrer in der Dünzebacher Straße in Fahrtrichtung Innenstadt Eschwege mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen und hat auf dem dortigen Gehweg mehrere Pflanzsteine beschädigt. Danach verließ der Verursacher unerlaubt die Unfallstelle, konnte im Zuge der Unfallaufnahme durch die Polizei aber rasch ermittelt werden. Den Mann, der vorgab einen Schwächeanfall erlitten zu haben, erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. Der Pkw des 76-Jährigen wurde mit einem Schaden von 1000 Euro in Mitleidenschaft gezogen, an den Pflanzsteinen entstand ein Schaden von 300 Euro.

50-jähriger Autofahrer nimmt 69-jähriger Frau die Vorfahrt; Schaden 4500 Euro

Am Dienstagmittag gegen 11.35 Uhr befuhr ein 50-jähriger Autofahrer aus Weißenborn in Meinhard-Grebendorf die Obere Dorfstraße in Richtung Siedlungsstraße. An der Einmündung Sandstraße missachtete der Mann eine vorfahrtberechtigte 69-jährige Autofahrerin aus Meinhard, die von rechts aus der Sandstraße kommend in den Kreuzungsbereich einfuhr. Während die Beamten der Polizei Eschwege bei der Unfallaufnahme am Auto des Verursachers einen eher geringen Schaden von 500 Euro annahmen, lag der bezifferte Schaden am Auto der Frau mit 4000 Euro deutlich höher.

75-jähriger Autofahrer gibt freiwillig den Führerschein ab

Weil ein 75-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf aus gesundheitlichen Gründen nur langsam und sehr unsicher auf der Bundesstraße 27 unterwegs war, einen Flutgraben durchquerte und zeitweilig auch in den Gegenverkehr geriet, hat die Polizei in Eschwege ihm am Montagabend die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Mann hatte letztlich auf dem Gelände einer Tankstelle angehalten und wirkte gegenüber dem dortigen Verkaufspersonal auch etwas orientierungslos. Die Beamten der Polizei Eschwege, die zu dem Vorfall hinzugerufen wurden, nahmen dem Mann schließlich die Autoschlüssel ab, da dieser offenbar aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage war, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen. Die Beamten übergaben die Schlüssel später an die Tochter des Mannes. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Im Nachgang hat der Mann wohl auch eingesehen, dass er kein Auto mehr fahren kann und gab freiwillig seinen Führerschein ab.

Unfallflucht (1); Polizei sucht Zeugen

Ein 44-jähriger aus Eschwege hat jetzt eine Unfallflucht angezeigt. Das Auto des Mannes, ein grauer Ford Tourneo, stand in der Zeit zwischen Montagabend 18.00 Uhr und Dienstagnachmittag 16.30 Uhr auf einem Parkstreifen in der Friedrich-Wilhelm-Straße geparkt. In diesem Zeitraum hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, der in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen sein muss, das Auto offenbar im Vorbeifahren gestreift und dabei den linken Außenspiegel abgefahren. Anschließend beging der Verursacher Fahrerflucht. Den Schaden beziffert die Polizei auf 75 Euro. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Unfallflucht (2); Polizei sucht Zeugen

Zwischen Sonntagabend 19.00 Uhr und Dienstagmittag 12.40 Uhr ist in der Straße Neustadt in Eschwege ein schwarzer Daimler Chrysler E 320 durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden. Der Schaden an dem Chrysler befindet sich an der linken Seite im Bereich der Heckschürze und liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Parkrempler (1)

Ein 69-jähriger Autofahrer aus Eschwege hat am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Luisenstraße in Eschwege ein geparktes Auto beschädigt, als er am rechten Fahrbahnrand auf einem Parkstreifen einparken wollte. Bei dem Parkrempler entstand ein Schaden 250 Euro, der Verursacher blieb ohne Schaden.

Parkrempler (2)

Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr hat eine 19-jährige Autofahrerin aus Eschwege im Lindenweg in Niederhone beim Ausparken das Auto einer ebenfalls aus Eschwege stammenden 57-jährigen Frau beschädigt. Während bei der Verursacherin selbst kein Schaden entstand, wurde das andere Auto mit 500 Euro Schaden in Mitleidenschaft gezogen.

Wildunfall

Ein 48-Jähriger aus Gersfeld hat mit einem Sattelzug ein Reh erfasst, als er am Dienstagabend gegen 22.35 Uhr auf B 249 von Schwebda in Richtung Frieda unterwegs war. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle, an der Zugmaschine des Sattelzuges entstand ein Frontschaden in Höhe von 5000 Euro.

Polizei Sontra

Wildunfall

Auf der B 27 zwischen Hornel und Berneburg kollidierte am frühen Dienstagmorgen um kurz vor 03.00 Uhr ein 38-Jähriger Autofahrer aus Sontra mit einem Fuchs. Der entstandene Schaden am Pkw des Mannes wird auf 1000 Euro beziffert, der Fuchs war nicht mehr auffindbar.

Polizei Hessisch Lichtenau

23-jährige Autofahrerin kommt von der Fahrbahn ab und wird leicht verletzt

Am Dienstagmittag gegen 13.15 kam eine 23-jährige Autofahrerin aus Großalmerode auf der Bundesstraße B 451 von der Fahrbahn ab und stürzte einen Abhang hinunter. Die Frau war von Großalmerode in Richtung Trubenhausen unterwegs, als sie ausgangs einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern geriet, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier fuhr die Frau dann eine Böschung hinunter und kam schließlich zum Stillstand. Die Frau wurde bei dem Unfall leichtverletzt und erlitt u.a. einen Schock. Sie wurde später ins ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. An dem nicht mehr fahrbereiten Auto entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Fahrradfahrer stürzt ohne Fremdeinwirkung und verletzt sich

Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr ist ein 28-Jähriger aus Hessisch Lichtenau mit seinem Fahrrad ohne Fremdeinwirkung gestürzt, als er in Hessisch Lichtenau im Bereich Friedenstraße über einen Bordstein auf den Gehweg fahren wollte. Bei dem Sturz erlitt der Mann u.a. eine Platzwunde am Kopf und Verletzungen am Bein, zu deren Behandlungen er in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde. Auch das Rad wurde bei dem Sturz beschädigt.

Unbekannte brechen in Lagerhalle ein; Polizei sucht Zeugen

Wie jetzt angezeigt wurde, sind Unbekannte in Hessisch Lichtenau-Hirschhagen in die Lagerhalle einer ehemaligen Strickerei eingebrochen. Zu dem Gebäude in der Gutenbergstraße müssen sich die Täter zwischen letzte Woche Freitag und Dienstagnachmittag 14.00 Uhr gewaltsam Zugang verschafft haben. Hinsichtlich eines Stehlschadens ist noch nichts weiter bekannt. Der Sachschaden durch die aufgebrochene Tür liegt bei 100 Euro. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Diebe stehlen drei Weihnachtsbäume; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Witzenhausen ermittelt aktuell wegen des Diebstahls dreier Nordmanntannen, die von Unbekannten vom Gelände des tegut-Marktes im Laubenweg aus dem dortigen Weihnachtsbaumverkaufslager geklaut wurden. Die Diebe müssen hierzu die mit Bauzaunelementen eingezäunte Verkaufsfläche gewaltsam aufgebogen haben, um sich Zugang zu verschaffen. Anschließend nahmen sie die drei Bäume im Wert von 90 Euro mit. Der entstandene Sachschaden wird auf 35 Euro beziffert. Die Tat geschah offenbar zwischen Dienstagabend 19.00 Uhr und Mittwochmorgen 07.30 Uhr. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer 05542/9304-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123