POL-ESW: Pressebericht 07.12.2020 -2 –

Polizei Eschwege

Unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt Poller; Polizei sucht Zeugen

In der Landgrafenstraße in Bad Sooden-Allendorf hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer bei der Ein- bzw. Ausfahrt vom Kurpark einen Poller beschädigt und ist danach geflüchtet. Der Unfall geschah bereits letzte Woche zwischen Donnerstag 16.00 Uhr und Freitag 16.00 Uhr. Der Schaden an dem Poller wird auf 800 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0.

Unfallflucht; Polizei sucht Zeugen

Um 08.00 Uhr hat am heutigen Montagmorgen ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße B 27 in Höhe Albungen im Vorbeifahren einen auf dem Seitenstreifen geparkten weißen Mercedes Vito beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher, der offenbar mit einem schwarzen Auto auf der B 27 von Eschwege in Richtung Bad Sooden-Allendorf unterwegs war, streifte mit seinem rechten Außenspiegel die rückwärtige, linke Scheinwerfereinrichtung des Mercedes Vito, die dadurch beschädigt wurde. Bei dem beschädigten Kfz. handelt es sich um ein Servicefahrzeug der Deutschen Bahn, dessen Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls an einem Stromverteilerkasten Arbeiten durchführte und nur noch erkennen konnte, dass es sich bei dem verursachenden Pkw um ein schwarzes Fahrzeug gehandelt habe. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de