ESW: Pressebericht 24.09.2020

Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht

Wie jetzt angezeigt wurde, kam es am vergangenen Freitag zur einer Verkehrsunfallflucht in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege. Eine 52-Jährige aus Wildeck hatten ihren Pkw in der Zeit von 08.00 Uhr bis 16.20 Uhr auf einem Mitarbeiterparkplatz eines Kreditinstitutes geparkt. Hier war das Auto im besagten Tatzeitraum durch einen anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt worden, der anschließend unerlaubt die Unfallstelle verlassen hatte. Die polizeilichen Ermittlungen wegen Unfallflucht richten sich nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen einen 61-Jährigen aus Wehretal, der den Unfall beim Einparken verursacht haben soll. Der Schaden am Auto der 52-jährigen Frau beziffert die Polizei auf ca. 1000 Euro.

Wildunfall

Am Dienstagabend entstand gegen 23.00 Uhr ein Schaden von ca. 800 Euro am Auto eines 62-Jährigen aus Meißner, der auf der Landesstraße L 3335 zwischen Höllental und Abterode unterwegs war und auf der Strecke einen Dachs erfasste. Das Tier hatte den Aufprall offenbar überlebt, da es später nicht mehr auffindbar war.

Polizei Sontra

Ein Fall von Diebstahl geringwertiger Sachen ereignete sich im Ringgauer Ortsteil Renda. Unbekannte hatten im Zeitraum von Montag 17.00 Uhr bis Dienstag 17.00 Uhr von einem Weidegrundstück der Gemarkung Renda „Im Bothen“ vier sog. Torgriffe, die an einem stromführenden Weidezaun angebracht waren, entwendet. Der Schaden wird auf ca. 20 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei in Sontra unter 05653/9766-0.

Unfall im Begegnungsverkehr; Schaden 250 Euro

Ein Unfall im Begegnungsverkehr ereignete sich am Mittwoch gegen 12.45 Uhr in der Ortslage von Sontra in der Fuldaer Straße. Ein 68-jähriger Autofahrer aus Sontra befuhr die Fuldaer Straße aus Richtung Hornel kommend stadteinwärts und kam dann im Bereich einer Kurve offenbar zu weit nach links, so dass er den entgegenkommenden Pkw eines ebenfalls aus Sontra stammenden 19-Jährigen streifte. An beiden Autos entstand ein Schaden, den die Beamten insgesamt auf ca. 250 Euro bezifferten.

Polizei Hessisch Lichtenau

Unfallflucht

Nachdem eine 59-Jährige aus Großalmerode am frühen Mittwochmorgen gegen 05.45 Uhr in Laudenbach beim Ausparken einen Gartenzaun beschädigt hatte, dann aber die Unfallstelle verlassen hatte, erschien die Frau dann am frühen Nachmittag aus eigener Veranlassung bei der Polizei in Hessisch Lichtenau und gab sich als Verursacherin des Schadens zu erkennen. Die Beamten stellten bei der Frau am Auto einen Schaden von 1000 Euro fest, der Schaden an dem Gartenzaun wird mit 100 Euro angegeben.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Bei einem Zusammenprall mit einem Reh entstand am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr auf der Bundesstraße B 80 zwischen Gertenbach und Witzenhausen ein Schaden von etwa 1000 Euro am Pkw eines 60-jährigen Witzenhäusers. Das Tier verendete am Unfallort.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle- POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123