ESW: Pressebericht 23.09.2020

Polizei Eschwege

Parkplatzunfall; Schaden 9000 Euro

Am Dienstagmorgen kreuzten sich die Fahrwege eines 32-jährigen Autofahrers aus Wehretal und eines 56-jährigen Autofahrers aus Eschwege auf den Parkplätzen vor zwei Lebensmittelmärkten in der Dünzebacher Straße in Eschwege. Gegen 07.50 Uhr kam der 32-Jährige mit seinem Auto aus Richtung der Anlieferzone zwischen den beiden Märkten, während der 56-Jährige aus Richtung Haupteingang des Aldi-Marktes kommend, dann den Fahrweg des anderen Mannes kreuzte. Beide hatten offenbar den jeweils anderen zu spät wahrgenommen, so dass beide Fahrer zum Unfallhergang beitrugen. Am Auto des Wehretalers entstand ein Schaden von 3000 Euro, der Schaden am Auto de Eschwergs wird auf 6000 Euro beziffert.

Polizei Witzenhausen

Auffahrunfall

Auf der Bundesstraße B 80 in Höhe Gertenbach kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.10 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 70-jähriger Autofahrer aus Jühnde war auf der B 80 von Witzenhausen in Richtung Hann. Münden unterwegs, als er in Höhe Gertenbach aufgrund eines langsam vorausfahrenden Traktors und eines dahinter befindlichen Lkw´s abbremsen musste. Eine 57-Jährige aus Witzenhausen, die ebenfalls auf der B 80 in Richtung Hann. Münden unterwegs war, erkannte die Situation ihrerseits offenbar zu spät und fuhr dann auf den abbremsenden Pkw des 70-Jährigen auf. An den beiden Autos entstand Sachschachaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123