ESW: Pressebericht vom 11.03.20

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 19:30 Uhr versuchte gestern Abend ein 30-jähriger aus Eschwege mit seinem Pkw im Holunderweg in Eschwege einzuparken. Dabei touchierte er mit dem Außenspiegel seines Autos einen geparkten Pkw Skoda, an dem ein Sachschaden von ca. 150 EUR entstand. Anschließend parkte der 30-Jährige sein Auto einige Parklücken weiter und entfernte sich, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht wird vom Parkplatz des Toom-Baumarktes in der Niederhoner Straße in Eschwege angezeigt. Dort wurde bereits am 09.03.20, zwischen 13:15 Uhr und 13:45 Uhr, ein schwarzer Skoda Oktavia Kombi im vorderen rechten Fahrzeugbereich angefahren. An der Anstoßstelle wurde dunkelrote oder braune Farbe des verursachenden Fahrzeuges festgestellt. An dem Skoda entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 1500 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Um 08:55 Uhr fuhr gestern Morgen ein 86-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meißner rückwärts von einem Parkplatz in der Boyneburger Straße in Eschwege in den fließenden Verkehr ein. Dabei übersah er den auf der gegenüberliegenden Seite stehenden Pkw Audi, dessen hintere linke Tür gerade geöffnet war und fuhr gegen diese. Sachschaden: 600 EUR.

Beleidigung, Körperverletzung

Im Rahmen einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 26-Jährigen aus Eschwege und ihrem ehemaligen und gleichaltrigen Freund aus Eschwege kam es gestern Abend (21:30 Uhr) auf dem Vorplatz des Stadtbahnhofs in Eschwege zunächst zu Beleidigungen gegenüber dem Ex-Freund. Dieser wurde später noch mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Zeugen teilten der alarmierten Polizei mit, dass die Frau auch ein Messer bei sich führte. Wie sich herausstellte hatte sie auch versucht, sich damit selbst zu verletzten. Da sie zudem alkoholisiert war wurde sie in das ZPP in Eschwege gebracht.

Polizei Sontra

Wildunfälle

Um 06:05 Uhr kollidierte heute Morgen ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Bebra mit einem Hasen, der die B 27 in der Gemarkung von Berneburg überquerte. Der Hase überlebte den Aufprall nicht; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Mit einem Reh kollidierte dagegen ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra, der um 06:30 Uhr heute früh die K 28 in Richtung Lindenau befuhr. Das Reh verendete am Unfallort; der Sachschaden am Pkw wird mit ca. 1000 EUR angegeben.

Unfall beim Überholen

Um 09:58 Uhr befuhr gestern Morgen ein 33-Jähriger aus Rumänien mit einem Klein-Bus mit Anhänger die B 400 in Richtung Herleshausen. Kurz vor der Ortschaft Sontra-Krauthausen überholte er einen Pkw, der von einem 52-Jährigen aus Northeim gefahren wurde. Da jedoch ein Lkw entgegenkam, musste der 33-Jährige abrupt einscheren und streifte dabei mit dem Anhänger den Pkw, an dem die linke Radkappe abriss und entsprechende Lackschäden in diesem Bereich festzustellen waren. Hinsichtlich des Unfallhergangs gab der 33-Jährige an, dass der Pkw während des Überholens beschleunigt hätte, was dieser von sich wies. Durch die Staatsanwaltschaft wurde dann eine Sicherheitsleistung von 75 EUR gegenüber dem 33-Jährigen angeordnet, die dieser dann auch bezahlte.

Polizei Hessisch Lichtenau

Pkw durch Plane beschädigt

Um 18:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 37-Jähriger aus Südbrookmerland mit seinem Sattelzug die Sudetenstraße in Hessisch Lichtenau und hielt dort dann an, um Ware (Baustelle) zu entladen. Aus der Gegenrichtung fuhr ein 56-Jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau an dem Sattelzug vorbei. An diesem war die Plane des Aufliegers geöffnet, aber noch nicht gesichert. Ein Windstoß schlug die Plane (mit Klammern) gegen das vorbeifahrende Auto, wodurch ein Sachschaden von ca. 1200 EUR entstand.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen kollidierte gestern Abend, um 22:25 Uhr, mit einem Reh, als er auf der L 3238 zwischen Marzhausen und Hermannrode unterwegs war. Das angefahrene Tier lief anschließend in ein angrenzendes Feld, am Pkw entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Mit den Außenspiegeln kollidierten gestern Abend, um 18:58 Uhr, ein Klein-Lkw, der von einem 41-Jährigen aus Kassel gefahren wurde und ein Kleinbus, der von einem 35-Jährigen aus Stadtallendorf gefahren wurde. Der Unfall ereignete sich auf der L 3468 in der Gemarkung von Witzenhausen. Sachschaden: 350 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de