ESW: Pressebericht vom 09.03.20

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 22:36 Uhr, eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf, die die L 3240 zwischen Oberrieden und Kammerbach befuhr. Das Reh verendete am Unfallort; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Eine Unfallflucht wird vom Parkplatz des Edeka-Marktes in der Dünzebacher Straße in Eschwege angezeigt. Dort wurde am 07.03.20, gegen 14:30 Uhr, ein roter Kia Picanto im Bereich des linken hinteren Kotflügels angefahren, wodurch ein Schaden von ca. 500 EUR entstand. Hinweise: 05651/9250.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Unbekannte Täter versuchten zwischen dem 05.03.20 und heute Morgen einen Baustellencontainer, der auf dem Parkplatz der Elisabeth-Selbert-Schule im Triftweg in Wanfried abgestellt ist, aufzubrechen. Durch die Hebelversuche entstand ein Sachschaden von ca. 600 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Zwei Einbrüche

Zwischen dem 07.03.20, 17:00 Uhr und dem 08.03.20, 22:00 Uhr wurde in der Kurt-Holzapfel-Straße in Eschwege in ein Wohnhaus eingebrochen. Unbekannte Täter hebelten dazu ein Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses auf. Im Erd- und Obergeschoss wurden sämtliche Räume nach Wertsachen durchsucht. Nach erster Durchsicht wurde mehrere Schmuckstücke entwendet. Der Sachschaden wird mit ca. 200 EUR angegeben.

In der Nacht vom 07./08.03.20 wurde weiterhin in ein Geschäft für Backwaren in der Eschweger Innenstadt eingebrochen. Unbekannte Täter drangen über eine Tür in das Geschäftsgebäude ein und entwendeten die dortige Registrierkasse samt 100 EUR Wechselgeld. Der Schaden wird mit insgesamt 1100 EUR angegeben.

Hinweise nimmt in beiden Fällen die Eschweger Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Körperverletzung

Am Sonntagabend kam es in der Kasseler Straße in Großalmerode zu einer Auseinandersetzung in deren Verlauf es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 37-Jährigen und einem 47-Jährigen, beide aus Polen, kam. Im weiteren Verlauf wurde der 47-Jährige durch zwei Faustschläge am Kopf leicht verletzt. Dabei wurde auch eine Tür beschädigt (Schaden: 300 EUR). Als eine 45-Jährige die Polizei rufen wollte, wurde sie durch den 37-Jährigen durch einen Tritt ins Gesicht verletzt. Der 37-Jährige, der sich dort zu Besuch aufhielt, wurde nicht mehr angetroffen; eine Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 23:10 Uhr, ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Hann. Münden, der die L 3238 zwischen Ermschwerd und Blickershausen befuhr. Das Reh lief linksseitig gegen das Auto an dem augenscheinlich kein Sachschaden entstand, jedoch wurde das Tier dabei schwer verletzt.

Körperverletzung

Am gestrigen Nachmittag ereignete sich an der Nordseite des Rathauses (Treppe zum Standesamt) eine Körperverletzung bei der eine 15-Jährige aus Witzenhausen verletzt wurde. Nach jetzigem Ermittlungsstand hielt sich die 15-Jährige mit Bekannten dort auf. Mit dem Fahrrad kam dann ein 27-Jähriger aus Witzenhausen hinzu. Es entwickelte sich dann ein Streitgespräch, in deren Verlauf der 27-Jährige die 15-Jährige am Hals würgte. Dabei fiel die 15-Jährige hin und schlug noch mit dem Hinterkopf auf. Der 27-Jährige fuhr dann mit seinem Fahrrad davon, konnte aber noch am späten Abend ermittelt und einer erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Polizeistation zugeführt werden. Die 15-Jähhrige erlitt Würgemale im Halsbereich sowie eine Gehirnerschütterung. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung müssen noch ermittelt werden.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de