ESW: Pressebericht vom 04.03.20

Polizei Eschwege

Diebstahl

Im Eschweger „Brühl“ wurde zwischen dem 02.03.20, 18:00 Uhr und dem 03.03.20, 08:00 Uhr in einem Lagerraum (Nebengebäude) einer gemeinnützigen Wohneinrichtung eingebrochen. Hierzu wurde durch unbekannte Täter das Vorhängeschloss durchtrennt und aus dem Raum zwei TFT-Monitore und ein Fernsehgerät entwendet. Der gesamte Schaden wird mit 110 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 13:52 Uhr befuhr gestern Mittag ein 70-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die L 3225 von Hessisch Lichtenau in Richtung Friedrichsbrück, als ein Wildschwein die Straße überqueren wollte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von ca. 2500 EUR an dem Pkw; das Tier lief anschließend davon.

Sachbeschädigung an Pkw

Nachträglich angezeigt wurde noch eine Sachbeschädigung an einem Pkw, die sich bereits am 24./25.02.20 (Rosenmontag) ereignet haben dürfte. In diesem Zeitraum stand der Pkw Mitsubishi auf einem Parkstreifen in der Straße „Am Fischbach“ in Fürstenhagen, wo er am 25.02.20 in den Vormittagsstunden abgeholt wurde. Unbekannte haben den Lack der Motorhaube zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von ca. 800 EUR entstand.

versuchter Trickdiebstahl

Am 02.03.20, um 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür eines älteren Herrn in der Retteröder Straße in Hessisch Lichtenau. Dieser gab gegenüber dem 99-Jährigen an, dass man sich kennen würde und ging zielstrebig in das Wohnhaus (Erdgeschoss) hinein. Dort suchte er das Wohnzimmer auf und öffnete ungefragt diverse Schränke, worauf er der Wohnung verwiesen wurde. Von dem Geschädigten unbemerkt, betrat ein zweiter Mann das Wohnhaus und durchsuchte die obere Etage offensichtlich nach Wertsachen. Der, der Wohnung verwiesene Täter begab sich zu einem in etwa 100 Meter entfernte dunkelblauen oder dunkelgrauen Pkw (Mittelklassefahrzeug) mit dem er davon fuhr. Nach Angaben des Geschädigten wurde offenbar nichts entwendet.

Der ersten Täter (im Erdgeschoss) kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 40 – 45 Jahre alt; ca. 175 cm groß; schmale Figur; kurze Haare. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug einen eleganten Anzug mit Krawatte. Hinweise zu dem Fahrzeug/ den Tätern nimmt sowohl die Polizeistation in Hessisch Lichtenau unter 05602/93930 als auch die Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de