POL-ERB: Frontal-Crash mit 2 Schwerverletzten

Ein 19-jähriger Odenwälder befuhr am Samstag, 28.11., gegen 16:45 Uhr mit seinem Pkw die L 3410 in Oberzent vom Ortsteil Rothenberg kommend in Richtung Beerfelden. Im Bereich einer Rechtskurve kam der junge Autofahrer aufgrund überfrierender Nässe von seiner Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Hierbei stieß er frontal gegen den Kleinwagen einer entgegenkommenden 55-jährigen Frau, die ebenfalls aus dem Odenwaldkreis stammt. Durch den Aufprall wurde diese nach rechts abgewiesen und rutschte in die angrenzende Böschung. Dort kam der Pkw zum Stehen, durch den Crash wurde die Frau kurzzeitig in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die herbeieilenden FFW mit schwerem Gerät befreit werden. Der junge Mann konnte auf der Landstraße sein stark beschädigtes Fahrzeug zum Anhalten bringen. Beide Personen wurden bei dem Unfallgeschehen schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 19000 EUR. Die Fahrbahn wurde aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für die Dauer von 2 Stunden voll gesperrt. Die Landstraße wurde im Bereich der Unfallstelle durch den Winterdienst gestreut und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Odenwald
Polizeistation Erbach
Neue Lustgartenstraße 7
64711 Erbach
PHK Scheidel / POK Krieg
Telefon: 06062 / 953-0
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de