Darmstadt: Polizei kontrolliert getunte Fahrzeuge

In der Nacht zum Sonntag (26.06.), in der Zeit zwischen 18.00 und 4.00 Uhr, kontrollierten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen im Stadtgebiet von Darmstadt und in Weiterstadt insgesamt 14 Fahrer von getunten Fahrzeugen. Hierbei wurden bei sechs der Autos technische Veränderungen festgestellt. Vier davon führten schlussendlich zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Gründe für die Beanstandungen waren unter anderem fehlende Eintragungen von Rad-und Reifenkombinationen, Spurverbreiterungen und Fahrwerken sowie in einem Fall ein offener Sportluftfilter ohne Zulassung. Zudem wurden in fünf Fällen Fahrzeugdokumente nicht mitgeführt. Wegen der Verstöße erwarten die Verantwortlichen nun Verwarnungsgelder.

Um 0.45 Uhr wurde in der Dieselstraße im Rahmen der Kontrollen ein 27 Jahre alter Mann auf einem E-Longboard von den Ordnungshütern gestoppt. Das unversicherte Gefährt war für den öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelassen. Zudem ergab sich rasch der Verdacht, dass der 27-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Amphetamin stand. Er wurde vorläufig festgenommen und musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Das Longboard wurde von der Polizei sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de