DA: Höchst: Mit 143 Stundenkilometer über das „Rondell“

Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung durch Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Samstagabend (25.06.), in der Zeit zwischen 19.00 und 23.00 Uhr, auf der Bundesstraße 45 am Höchster „Rondell“, passierte ein Autofahrer den Streckenabschnitt, auf dem maximal 70 km/h zulässig sind, mit 143 Stundenkilometern. Dem Raser drohen nun 700 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Insgesamt wurden von den Ordnungshütern 640 Fahrzeuge gemessen. 67 Fahrerinnen und Fahrer waren zu schnell unterwegs. Drei von ihnen erwarten nun Fahrverbote, weil sie mehr als 40 km/h zu viel auf dem Tacho hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de