HBPP: Gewässerverunreinigung durch mineralölhaltiges Produkt im Rhein

Am Samstagnachmittag kam es zu einer größeren Gewässerverunreinigung im Rhein zwischen Walluf und Geisenheim. Die Wasserschutzpolizei Rüdesheim konnte bei der Absuche eine ca. 100 Meter lange und ca. 20 Meter breite bunt schillernde Verunreinigung auf der Wasseroberfläche feststellen. Mehrere in Frage kommende Schiffe wurden daraufhin kontrolliert. Ein Verursacher konnte aber bisher nicht ermittelt werden. Die Ermittlungen durch die Wasserschutzpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529