Darmstadt-Nord: An Straßenbahnhaltestelle beraubt Täter droht mit Messer und flüchtet mit erbeutetem Rucksack

Ein 27-jähriger Darmstädter ist am Samstagabend (28.5.) an der Straßenbahnhaltestelle „Frankfurter Landstraße/Rhönring“ von einem noch unbekannten Mann plötzlich angesprochen und unter Vorhalt eines Messers seines Rucksacks beraubt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge ereignete sich die Tat zwischen 3.30 Uhr und 4 Uhr. Mit dem Rucksack erbeutete der circa 1,70 Meter große Kriminelle Bargeld, diverse persönliche Dokumente und ein Telefon. Der Flüchtende hatte eine schmale Statur, kurze schwarzbraune Haare und trug zum Zeitpunkt der Tat eine schwarze Jacke über einer dunklen Jeans. Das Kommissariat 35 von der Darmstädter Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall und nimmt unter der Rufnummer 06151/98690 Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de