DA: Erbach/ Michelstadt: Nach Unfall weggefahren Bei Festnahme Widerstand geleistet

Ein 22 Jahre alter Audi-Fahrer hat am frühen Montagmorgen (23.05.) bei einem Unfall zwei andere Autos beschädigt und ist weggefahren. Als der Unfallfahrer in seiner Wohnung in Michelstadt festgenommen wurde, leistete er Widerstand, so dass die betroffenen Beamten der Polizeistation Erbach zusätzlich Strafanzeige erstattet haben.

Der 22-Jährige wurde von Zeugen beobachtet, wie er gegen 2.20 Uhr in der Leipziger Straße in Erbach gegen zwei geparkte Autos schlug. Wie sich vor Ort herausgestellte, stieß der 22-Jährige zuvor mit seinem Audi gegen diese. Das Gesamtschaden wird auf mindestens 13.500 Euro geschätzt. Um von sich abzulenken, ist das Autokennzeichen des liegengebliebenen Audis abgeschraubt worden.

Die alarmierte Polizei nahm die Spur zum Unfallfahrer jedoch auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde kurze Zeit später die Wohnung des verdächtigen Unfallfahrers in der Friedrich-Ebert-Straße in Michelstadt durchsucht. Auf der Couch wurde der Gesuchte zunächst regungslos angetroffen. Nachdem er wach wurde, zeigte er sich den Beamten gegenüber aggressiv. Neben ausgesprochenen Beleidigungen, trat er gegen eine Polizistin. Der alkoholisierte Mann wurde festgenommen. Für die bevorstehenden Strafverfahren, unter anderem wegen Verkehrsunfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wird er sich demnächst verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Hansmann
Telefon: 06151 / 969 – 13001
Mobil: 0152 / 218 83783

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de