DA: Mörfelden-Walldorf/ Mörfelden: Desolate Unterbringung und Tierhaltung Über 90 Hasen aus Dreizimmerwohnung sichergestellt

Ein beißender Geruch wurde der Polizei am Donnerstagmittag (19.05.) in einem Mehrfamilienhaus in der Dieselstraße gemeldet. Bereits vor dem Haus war der Geruch mehr als deutlich zu vernehmen. Im Haus, vor einer Wohnung im Dachgeschoss, tummelten sich zudem unzählige Fliegen.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, lebten in einer Dreizimmerwohnung über 90 freilaufende Hasen, aller Altersklassen. Die zum Teil abgemagerten Tiere haben nach erster Inaugenscheinnahme der Ärztin vom Veterinärsamt unterschiedliche Gesundheitszustände oder sind verletzt. Die 55-Jährige Wohnungsinhaberin und Halterin der Hasen hat offensichtlich die Kontrolle über die Situation verloren, und war mit der artgerechten Haltung heillos überfordert.

Das Veterinärsamt hat zusammen mit Mitarbeitern des Tierheimes und mit Unterstützung von zwei Polizeistreifen die Hasen eingesammelt und untergebracht. Gegen die Halterin wird jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Hansmann
Telefon: 06151 / 969 – 13001
Mobil: 0152 / 218 83783

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de