DA: Groß-Umstadt: Weiterer Ermittlungserfolg nach versuchtem Tötungsdelikt Zweiter Tatverdächtiger in Haft

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Nachdem sich bereits am Dienstag, den 3. Mai, ein versuchtes Tötungsdelikt in der Christoph-Vogel-Straße zugetragen hat (wir haben berichtet), konnten Staatsanwaltschaft und Polizei einen weiteren Ermittlungserfolg verzeichnen und den zweiten Tatverdächtigen festnehmen.

Nach intensiven Ermittlungen konnte der zweite Tatverdächtige, ein 20-Jähriger, schließlich am Montagabend (9.5.) im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung von Beamtinnen und Beamten des ermittelnden Kommissariats (K10) festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der Groß-Umstädter am Folgetag (10.5.) einem Haftrichter beim Amtsgericht in Dieburg vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Unsere Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/5214419

Hinweis an Medienvertreter: Weitere Auskünfte zum Sachverhalt erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 130
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de