DA: Fürth: Überholt bei Gegenverkehr & deutlich zu schnell über die Bundesstraße 38 Streife nimmt 19-jährigen Motorradfahrer fest

Wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs und des illegalen Kraftfahrzeugrennens muss sich ein 19-Jähriger nach seiner vorläufigen Festnahme am Samstagabend (07.05.) verantworten. Einer Streife der Polizeistation Heppenheim war der Mannheimer am Gumpener Kreuz aufgrund seiner Fahrweise und des hochgeklappten Kennzeichens aufgefallen. Als die Polizisten den Motorradfahrer kontrollieren wollten gab diese Gas und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Auf der Bundesstraße 38 in Richtung Führt überholte er mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs und hatte teilweise rund 140 km/h auf dem Tacho. In Fürth konnten ihn die Beamten schließlich stoppen, wobei er mit dem Streifenwagen kollidierte und leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3.800 Euro geschätzt. Die Polizeibeamten stellten den Führerschein und das Motorrad des 19-Jährigen sicher und erstatteten Strafanzeige. In den Verfahren muss er sich jetzt strafrechtlich verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de