Darmstadt Weiterstadt: Zahlreiche Autos im Visier von Kriminellen Polizei ermittelt wegen Diebstahls- und Sachbeschädigungsdelikten Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Am vergangenen Wochenende hatten es Kriminelle auf zahlreiche Autos in Weiterstadt und im Stadtgebiet Darmstadt abgesehen, diese mutwillig beschädigt und vereinzelt die Innenräume nach Wertgegenständen durchsucht.

In Darmstadt rückten insbesondere in der Nacht zum Samstag (11.-12.3.) Fahrzeuge unterschiedlichster Hersteller im Rodensteinweg, in der Karlstraße und in Bessungen in der Niederstraße in den Fokus der Unbekannten. Zudem stellten die Ordnungshüter in der Saalbaustraße bei mindestens fünf Autos zerstochene Reifen fest. Aus einem Mercedes im Rodensteinweg entwendeten die Kriminellen Bargeld, das von den Besitzern, im Handschuhfach verstaut, zurückgelassen wurde.

In Weiterstadt und dort im Ortsteil Braunshardt wurden in der NAcht zum Sonntag (12.-13.3.) bei mindestens vier Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen. Die Autos parkten zum Tatzeitpunkt in der Berliner Allee, in der Friedrich-Jahn – und in der Ernst-Ludwig-Straße. Bei einem grauen Golf, abgestellt in der Groß-Gerauer-Straße, hatten die Vandalen die Außenspiegel abgetreten. Aus einem LKW unter anderem eine Fahrerkarte und Schlüssel mitgehen lassen.

Die Polizei prüft derzeit einen möglichen Zusammenhang einzelner Taten und hat gleich mehrere Verfahren eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu haben die Darmstädter Kriminalpolizei (K21/22) und das Kommissariat 42 übernommen. Der verursachte Schaden beläuft sich nach aktuellen Schätzungen auf eine fünfstellige Summe. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten in Verbindung zu setzen (Rufnummer 06151/9690).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de