DA: Griesheim: Gleichaltrige bedroht und Geld gefordert

Auf das Geld von zwei 15-Jährigen hatte es ein gleichaltriger Tatverdächtiger am Sonntagmittag (13.3.) in der Griesheimer Innenstadt abgesehen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand trafen sich die beiden 15-Jährigen gegen 14 Uhr am Platz Bar-le-Duc, als ein weiterer 15-Jähriger dazukam und die beiden ansprach. Im Zuge des Gesprächs soll der 15-jährige Tatverdächtige die Herausgabe von Geld gefordert haben. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll er ersten Ermittlungen zufolge, sein gleichaltriges Gegenüber unter anderem mit einem Schlagstock bedroht haben. Daraufhin begaben sie sich zu einer nahgelegenen Bankfiliale in der Wilhelm-Leuschner-Straße, wo der Tatverdächtige vom Konto des 15-Jährigen über 1000 Euro Bargeld abhob und im Anschluss mit seiner Beute flüchtete. Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der 15 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Er wird sich nun unter anderem wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Für den Fortgang der Ermittlungen sucht die Kriminalpolizei (K35) in Darmstadt nach möglichen Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Die Ermittlerinnen und Ermittler sind unter der Rufnummer 06151/969-0 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 130
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de