POL-DA: Erbach: Polizei zieht Ford Mustang aus dem Verkehr Lärmmessung ergibt Überschreitung von 17 Dezibel

Foto Auspuffanlage
Foto Mustang

Unerwünschte Aufmerksamkeit zog der Fahrer eines Ford Mustang auf sich, als er am Montagabend durch Erbach fuhr. Er geriet in den Fokus einer Polizeistreife. Gegen 18.30 Uhr befuhr der 43-Jährige Fahrzeugführer die Michelstädter Straße und trat dabei immer wieder aufs Gas. Dies bemerkten jedoch auch eine Streife der Verkehrsinspektion, die den Mustang schließlich stoppten Bei der anschießenden Kontrolle stellten die Polizeikräfte schnell fest, dass die Fahrt nicht fortgesetzt werden kann. Wegen unzulässigen technischen Änderungen an Anbauteilen sowie der Rad-Reifenkombination und Manipulation der Abgasanlage war die Betriebserlaubnis erloschen. Auch die Ursache des besonderen „Sounds“ war schnell gefunden: Beide Auspuff Endschalldämpfer waren entfernt und durch einfache Rohre ersetzt worden. Der Ford Mustang wurde daraufhin sichergestellt, abgeschleppt und zu einem Sachverständigen gebracht. Dieser stellte bei einer anschließenden Untersuchung insgesamt acht erhebliche Mängel fest. Zudem ergab eine Lärmmessung des Standgeräuschs eine Überschreitung von 17 Dezibel. Fahrer und Halter erwarten nur eine Anzeige, die Punkte in Flensburg sowie ein saftiges Bußgeld nach sich ziehen dürfte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de