POL-DADI: Vollsperrung nach Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss auf der B26 bei Dieburg

Am Morgen des 05.12.2020 ereignete sich gegen 07:20 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 58-jährige Fahrzeugführer des Pkw die B26 von Dieburg kommend in Fahrtrichtung Babenhausen. Etwa 500m nach der Abzweigung zur Firma Fiege kam der Babenhäuser mit seinem unbeleuchtetem Peugeot auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hierbei frontal mit dem entgegenkommenden Sattelzug. Hierbei wurde er schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen eingeliefert. Weiterhin wurde bei dem Babenhäuser ein Atemalkoholwert von 1,98 Promille festgestellt, weshalb eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Das Fahrzeug war erheblich beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Der 66-jährige Sattelzugführer kam mit dem Schrecken davon und konnte seine Fahrt im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen trotz seinen Beschädigungen an dem Sattelzug fortsetzen. Die B26 in dem betroffenen Bereich war für die Unfallaufnahme und Abschleppmaßnahmen für ca. 30 Minuten voll gesperrt.

Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Dieburg unter 06071 / 96560 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg
Polizeistation Dieburg
Groß-Umstädter-Straße 82
64807 Dieburg
PHKin Gunkel
Telefon: 06071 / 9656-0
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de