DA: Breuberg-Hainstadt: Firmeneinbrüche An der Schulzenwiese

In der Nacht zum Freitag (3. – 4.12.) wurden in Hainstadt vier Gewerbebetriebe von Einbrechern heimgesucht. Für die Taten sind massive Stahltore, Türen und Fenster aufgebrochen worden. Überwiegend hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen. Nach einer ersten Durchsicht fehlen mindestens 600 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Die Kriminellen demontierten auch die Überwachungstechnik eines Autoservicebetriebes ab, bevor sie in die Firma einbrachen und ein Kundenauto, einen schwarzen VW Touran, vom Hof fuhren. Was die Kriminellen nicht wussten war, dass der Wagen einen Lichtmaschinenschaden hat. So kamen die Täter nicht weit und ließen das Auto nur einige Hundert Meter entfernt, auf dem Feldweg der verlängerten Dammstraße, zurück. Dort wurde der Touran von einem Kutscher entdeckt, der die Polizei verständigt hat.

Um auf die Fährte der Täter zu kommen, hat der kriminalpolizeiliche Erkennungsdienst eine umfassende Suche und Spurensicherung an den komplexen Tatorten und am aufgefundenem Auto durchgeführt.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Erbach fragt:
– Wer hat Beobachtungen im Bereich der Tatorte „An der Schulzenwiese“
gemacht?
– Wem ist der schwarze VW Touran mit Erbacher Kennzeichen
aufgefallen?
– Wer hat im Tatzeitraum in der Feldgemarkung, Bereich Dammstraße,
Personen gesehen?
Alle Hinweise werden von den Ermittlern unter der 06062/ 9530 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Hansmann
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405