POL-DA: Rüsselsheim: 73-Jährige nach Geldabheben bestohlen Kriminelle täuschen Hilfe vor

Nachdem eine 73-Jährige am Mittwochmittag (18.11.), gegen 12.50 Uhr, nach einem Bankbesuch auf dem Berliner Platz von zwei Unbekannten bestohlen wurde, sucht die Polizei nach Zeugen.

Die lebensältere Dame befand sich zum Geldabheben in einer dortigen Bankfiliale, als sie im Anschluss von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde. Ersten Erkenntnissen zufolge, baten die Unbekannten der Frau ihre Hilfe an. Wie sich im Nachgang rausstellte, nutzten die Kriminellen die Situation schamlos aus, um an die schwarze Geldbörse der Frau zu gelangen. Kurz darauf bemerkte die Dame den Diebstahl ihres Portemonnaies und den darin befindlichen 1100 Euro und meldete den Vorfall der Polizei.

Einer der Unbekannten soll circa 1,65 Meter groß gewesen, dunkle kurze Haare und eine kräftige Statur gehabt haben. Er trug eine Jeans und eine dunkle Jacke. Sein Kompagnon wurde als schlank und um die 1,75 Meter groß beschrieben. Er soll kurz rasierte Haare gehabt haben. Als auffällig wurde sein Gebiss mit wenigen Zähnen wahrgenommen. Das Erscheinungsbild der beiden Männer wurde als südländisch beschrieben.

In diesem Zusammenhang ermittelt die Kriminalpolizei und bittet um Kontaktaufnahme von Zeugen, die das Treiben der Kriminellen beobachten konnten und sachdienliche Hinweise geben können. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 21/22 in Rüsselsheim sind unter der Rufnummer 06142/696-0 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151/969-2414
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de