Darmstadt: Jugendliche randalieren in Grafenstraße Zwei junge Männer nach Zeigen des Hitlergrußes festgenommen

Beamte der Polizeistation Darmstadt-Dieburg haben am späten Dienstagabend (27.10.) zwei junge Männer nach dem Rufen von Naziparolen und dem Zeigen des Hitlergrußes vorläufig festgenommen. Zeugen hatten gegen 23.30 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem ihnen sechs Jugendliche im Bereich der Grafenstraße randalierend aufgefallen waren, die dort mehrerer Blumenkübel sowie Dixi-Toiletten umwarfen. Im Zuge der sofort einleiteten Fahndung trafen die Streifenbesatzungen auf eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher, darunter zwei von Zeugen beschriebene junge Männer, die zudem Naziparolen gegrölt und den Hitlergruß gezeigt haben sollen. Die Ordnungshüter nahmen die 15 und 19 Jahre alten Tatverdächtigen fest. Der 15-jährige Wiesbadener, der 19-jährige Darmstädter und ihre vier weiblichen Begleiterinnen wurden zur Wache gebracht. Das männliche Duo wird sich jetzt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen strafrechtlich verantworten müssen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden alle ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Ersten Erkenntnissen zufolge ist durch das Umwerfen der Kübel und Toiletten kein Sachschaden entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405