DA: Groß-Gerau: E-Scooter-Fahrerin unter Drogeneinfluss gestoppt

Bei der Verkehrskontrolle einer E-Scooter-Fahrerin am Rathausplatz am Montagabend (28.09.2020) stellte sich heraus, dass sie unter Drogeneinfluss stand.

Die Ordnungshüter wurden auf die 45-Jährige aufmerksam, da sie ohne Versicherungskennzeichen in Richtung Rheinstraße fuhr. Durch ihr auffälliges Verhalten hegten die Beamten den Verdacht, dass die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehen könnte.

Ein Vortest auf der Polizeistation in Groß-Gerau erhärtete den Verdacht. Der Test reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamin. Eine Blutentnahme musste durchgeführt werden.

Bei näherer Inaugenscheinnahme erkannten die Polizisten weiterhin, dass der E-Scooter nicht für den Straßenverkehr zugelassen war.

Neben dem Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss muss sich die Frau nun, unter anderem, auch wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, nur E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr in Betrieb zu nehmen, die auch tatsächlich dafür zugelassen sind!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Thomas Muster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405