DA: Weiterstadt: 65-Jährige durchschaut die Masche Polizei nimmt 24-Jährige nach versuchtem Trickbetrug fest

Dank der beherzten Mithilfe einer aufmerksamen 65-jährigen Frau aus Weiterstadt haben Polizeibeamte von der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg am Dienstag (22.9.) eine Trickbetrügerin auf frischer Tat festgenommen. Als die Tatverdächtige im Zusammenhang eines versuchten „Enkeltricks“ an der Wohnungstür der Weiterstädterin erschien, um ihre Beute in Empfang zu nehmen, klickten die Handschellen.

Am Dienstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, hatte das Telefon der 65-Jährigen erstmalig geklingelt. Am anderen Ende eine Stimme, die vorgab ein Verwandter in Geldnöten zu sein. Doch die Weiterstädterin durchschaute die Masche. Sie folgte der Gesprächsführung des Anrufers und gab vor, mit der benötigten finanziellen Unterstützung einverstanden zu sein. Was die Betrüger nicht wussten: Nachdem sie den Kriminellen die Übergabe ihrer Wertsachen zusicherte, informierte die aufmerksame Frau sofort die Polizei. Nur wenige Minuten später war die Angerufene von den Ermittlern in das weitere Vorgehen eingeweiht und daraufhin die von dem „Verwandten“ geschickte Geldabholerin festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde die Tatverdächtige am Folgetag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und schickte die 24-Jährige umgehend in eine Justizvollzugsanstalt.

Ob die Frau für weitere Taten in Betracht kommt und wer ihre Hintermänner sind, werden die weiteren noch andauernden Ermittlungen zeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405