DA: Mörfelden-Walldorf: Unnötiger Lärm, Zivilstreife überholt & Rauschgift im Auto 24-Jähriger gerät zweimal ins Visier der Polizei

Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden haben Polizeikräfte am Samstag (19.09.) einen 24-Jährigen im Stadtgebiet gestoppt. Der Mann aus Mörfelden-Walldorf, der bereits in jüngster Vergangenheit wegen überhöhter Geschwindigkeit und unnötiger Lautstärke im Stadtgebiet polizeilich aufgefallen war, geriet gegen 20.30 Uhr erneut in den Fokus einer Polizeistreife. Im Zillering beleunigte der Fahrer erheblich und verursachte dadurch erheblichen Lärm. Die Beamten, die auf das Verhalten aufmerksam wurden, hielten den 24 Jahre alten Autofahrer umgehend an und unterzogen ihn einer Kontrolle. Nur rund 2 1/2 Stunden wurde er erneut angehalten und überprüft. Auf der Wageninger Straße hatte er bei erlaubten 70 km/h eine Zivilstreife mit rund 120 km/h überholt. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Wagens stellten die Fahnder Kleinstmengen Cannabis sicher. Er wurde auf die Wache gebracht, ein Drogenvortest reagierte jedoch negativ. Die Beamten erstatteten Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem erfolgte eine Mitteilung an die Führerscheinstelle, was zu weiteren Konsequenzen für ihn führen kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516