DA: Biebesheim: Mit Revolver gedroht und Handy gefordert Duo attackiert 31-Jährigen Kriminalpolizei ermittelt und sucht nach Zeugen

Ein 31-Jähriger wurde am frühen Mittwochmorgen (9.9.) in der Eisenbahnstraße von zwei unbekannten Männern angesprochen und im Anschluss attackiert. Gegen 6.20 Uhr hatten es die Kriminellen in der dortigen Bahnhofsunterführung auf das Mobiltelefon des Mannes abgesehen. Nachdem sich der 31-Jährige hierauf nicht einließ, zückte ersten Erkenntnissen zufolge einer der Unbekannten einen schwarzen Revolver und schlug damit dem 31 Jahre alten Mann ins Gesicht. Daraufhin stürzte der Angegriffene und wurde von den Kriminellen am Boden liegend mit Tritten traktiert. Im Anschluss entwendete das Duo einen geringen Geldbetrag aus dem Portemonnaie des Mannes und flüchtete in Richtung Industriegebiet. Der 31-Jährige wurde nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos.

Die beiden Flüchtigen sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein und ein afrikanisches Erscheinungsbild gehabt haben. Einer der Männer soll über 1,90 Meter groß gewesen sein. Der Zweite wurde auf 1,70 – 1,80 Meter groß geschätzt. Außerdem trugen beide eine Mund-Nasen-Bedeckung, wovon eine Blau und die andere Schwarz war. Nach derzeitigem Kenntnisstand war auf der schwarzen Mund-Nase-Bedeckung eine Hand mit einem Stopp-Zeichen abgedruckt.

Das Kriminalkommissariat 35 in Rüsselsheim ist mit dem Fall betraut und fragt: Wer hat in diesem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum flüchtigen Duo geben? Die Ermittler sind unter der Rufnummer 06142/696-0 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151/969-2414