OH: Harley-Davidson in Baustelle A7 verunfallt – Fahrer schwer verletzt

Am Freitag, 03.06.2022, befuhr ein 66-jähriger aus dem Raum Ludwigshafen am Rhein gegen 03:30 Uhr mit seinem Motorrad Harley-Davidson FD2 die BAB A7, Kassel-Fulda, zwischen dem AD Kirchheim und dem AD Hattenbach, auf dem rechten der beiden links ausgelagerten Fahrstreifen der dortigen Baustelle.

Im Baustellenbereich geriet der Fahrer nach derzeitigem Ermittlungsstand aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Fahrbahnbegrenzung (Betongleitschutzwand) und stürzte.

Der Fahrer des Motorrades war vor Ort ansprechbar, wurde aber schwer verletzt und an der Unfallstelle durch einen Notarzt sowie Rettungssanitätern medizinisch versorgt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Die beiden links ausgelagerten Fahrstreifen in der Baustelle mussten wegen der Einsatzmaßnahmen für etwa 50 Minuten gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr staute sich bis zur Freigabe der Fahrbahn auf etwa 3 Kilometer auf.

Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Verkehrsunfall involviert.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000,- Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

i. A. Siebold, PHK’in / Führungs- und Lagedienst PP Osthessen
Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0