HG: Versuchter Raub im Schloßgarten +++ Papiertonnen abgebrannt +++ Pedelec auf Rathausplatz gestohlen +++ Fahrraddiebe beobachtet +++ Zwei Autofahrerinnen bei Kollision verletzt

1. Versuchter Raub im Schloßgarten,

Usingen, Friedhofsweg, Schloßgarten, 09.03.2022, gg. 23.40 Uhr

(pa)Im Usinger Schloßgarten versuchte am späten Mittwochabend ein Unbekannter, einen Jugendlichen zu berauben. Ein 17-Jähriger habe laut eigener Schilderung gegen 23.40 Uhr auf einer Parkbank gesessen, als ein fremder Mann auf ihn zugekommen sei und unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe seiner Sachen gefordert habe. Der Jugendliche habe sich zur Wehr gesetzt und den Unbekannten geschlagen. Dieser sei daraufhin in Richtung Schwimmbad geflüchtet. Der Jugendliche blieb unverletzt. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein, gebrochen Deutsch gesprochen und einen Vollbart gehabt haben. Er sei schwarz gekleidet gewesen und habe eine Baseballkappe sowie eine blaue OP-Maske getragen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

2. Papiertonnen abgebrannt,

Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Alte Weinstraße, 09.03.2022, gg. 19.30 Uhr

(pa)Am Mittwochabend wurden in Bad Homburg Gonzenheim zwei Papiermülltonnen durch Feuer zerstört. Gegen 19.30 Uhr brannten in der „Alte Weinstraße“ zwei größere Papiercontainer aus Kunststoff, wodurch ein Schaden von schätzungsweise 600 Euro entstand. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt und bittet Personen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

3. Pedelec auf Rathausplatz gestohlen,

Bad Homburg v. d. Höhe, Rathausplatz, 09.03.2022, 08.40 Uhr bis 09.15 Uhr

(pa)Auf dem Bad Homburger Rathausplatz kam es am Mittwochmorgen zum Diebstahl eines hochwertigen Elektrofahrrads. Ein Radfahrer hatte gegen 08.40 Uhr sein grau-rotes „Nutrail Hybrid 500“ der Marke „Cube“ auf dem Platz abgestellt und es mit einem Fahrradschloss angeschlossen. Als der Mann gut eine halbe Stunde später zurückkam, war das rund 5.000 Euro teure Pedelec verschwunden. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg zu melden.

4. Fahrraddiebe beobachtet,

Oberursel, Berliner Straße, 09.03.2022, gg. 10.45 Uhr

(pa)Am Mittwochvormittag wurde in Oberursel ein Diebesduo beobachtet, das auf einem Schulgelände zwei Fahrräder entwendete. Die Tat ereignete sich auf dem Hof des in der Berliner Straße gelegenen Gymnasiums. Gegen 10.45 Uhr wurden zwei Männer gesehen, die jeweils ein Fahrrad vom Schulhof entwendeten und damit über die Liebfrauenstraße in Richtung Pfingstweidstraße davonfuhren. Es stellte sich heraus, dass es sich um die zuvor am Fahrradabstellplatz angeschlossenen Räder zweier Schülerinnen – ein blaues „Access Ws Pro Allroad“ und ein schwarz-silbernes „AIM SL“ der Marke „Cube“ – gehandelt hatte. Der Wert der gestohlenen Fahrräder beläuft sich zusammen auf etwa 1.400 Euro. Die Diebe wurden beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 170cm groß. Sie sollen Drei-Tage-Bärte gehabt und Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Einer von beiden habe eine weiße Hose getragen. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0.

5. Zwei Autofahrerinnen bei Kollision verletzt, K 723, zw. Rod am Berg und Brombach (Gemarkung Schmitten) 09.03.2022, gg. 09.45 Uhr

(pa)Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 723 bei Schmitten Brombach wurden am Mittwochmorgen zwei Autofahrerinnen verletzt. Gegen 09.45 Uhr wollte eine 76-Jährige mit ihrem Kia aus Richtung Hunoldstal kommend von der Anspacher Straße nach links auf die K 723 in Richtung Rod am Berg abbiegen. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Smart, der aus Richtung Rod am Berg kommend in Fahrtrichtung Brombach unterwegs war. Der Kia stieß mit der Front gegen die Beifahrerseite des Smart, wobei sch sowohl die 76-Jährige als auch die 43 Jahre alte Usingerin am Steuer des Smart leichte Verletzungen zuzogen. Der Rettungsdienst brachte die verletzten Frauen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird insgesamt auf etwa 14.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de