HG: Kitafenster widerstehen Einbruchsversuch +++ Autofenster eingeschlagen +++ Rollerfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt


1. Kitafenster widerstehen Einbruchsversuch, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Erlenbach, Emmerichshohl, 31.08.2021, 17.10 Uhr bis 01.09.2021, 08.00 Uhr

(pa)Im Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach wurde von Dienstag auf Mittwoch eine Kindertagesstätte zum Ziel von Einbrechern, die letztendlich aber erfolglos blieben. Die Tat ereignete sich zwischen dem späten Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in der Straße „Emmerichshohl“. Die Täter begaben sich auf das Gelände der dortigen Kita und versuchten an mehreren Stellen die Fenster aufzuhebeln. Trotz diverser Versuche hielten die verbauten Fenster den Einbrechern stand, sodass diese nicht in das Innere des Gebäudes gelangten. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter (06172) 120 – 0 bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

Wenn auch Sie Ihr Zuhause möglichst gut vor einem Einbruch schützen möchten, steht Ihnen Frau Polizeihauptkommissarin Nicole Meier von der Beratungsstelle der Polizeidirektion Hochtaunus gerne für eine individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung zur Verfügung. Sie erreichen Frau Meier unter der Telefonnummer (06172) 120 – 250.

2. Autofenster eingeschlagen,

Glashütten, Schloßborn, Auf dem Quäcken, 31.08.2021, 22.00 Uhr bis 01.09.2021, 12.00 Uhr

(pa)Einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursachten Vandalen von Dienstag auf Mittwoch in Glashütten Schloßborn an einem geparkten Pkw. Der Wagen – ein weißer VW Polo – stand vom späten Dienstagabend bis Mittwochmittag in der Straße „Auf dem Quäcken“, als jemand auf der Fahrerseite ein Fenster einschlug. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer (06174) 9266 – 0 entgegen.

3. Rollerfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt, Königstein im Taunus, Wiesbadener Straße, 01.09.2021, gg. 17.00 Uhr

(pa)Am späten Mittwochnachmittag kam es in Königstein zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge der Fahrer eines Motorrollers in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 45-Jähriger mit seinem VW Passat die Wiesbadener Straße stadteinwärts. Der Autofahrer beabsichtigte, nach links auf ein Grundstück abzubiegen, als zeitgleich ein nachfolgender Rollerfahrer zum Überholen des Volkswagens ansetzte. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander und der 59-jährige Fahrer des Motorrollers kam zu Fall. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de