HG: Wilde Flucht nach Ladendiebstahl +++ Golf kollidiert mit Schutzplanke +++ Auf Sommerreifen unterwegs – zwei Unfälle auf winterglatter Fahrbahn

1. Flüchtender Ladendieb fährt Pkw auf und wird handgreiflich, Kronberg im Taunus, Frankfurter Straße, 03.04.2021, gg. 16.05 Uhr (pa)Nach einem Ladendiebstahl in einem Kronberger Supermarkt ermittelt die Polizei aufgrund diverser Delikte gegen einen 20-Jährigen. Der Mann aus dem Main-Taunus-Kreis wurde am Samstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Frankfurter Straße durch einen Mitarbeiter des Marktes beim Diebstahl mehrerer Dutzend Dosen Energydrink beobachtet. Mit dem Diebesgut flüchtete der Täter aus dem Markt und anschließend mit einem Motorroller in Richtung Eschborn. Der 45-jährige Marktmitarbeiter nahm zu Fuß die Verfolgung des Kleinkraftrads auf und konnte den Flüchtigen schließlich an der Kreuzung Sodener Stock einholen. Daraufhin gab der Rollerfahrer Gas, was jedoch nicht zu einer erfolgreichen Flucht, sondern einer Kollision mit einem vorausfahrenden Pkw führte. Nach einem Handgemenge mit dem Marktmitarbeiter, in dessen Verlauf dieser von dem Flüchtenden auch geschlagen worden sein soll, setzte der 20-Jährige seine Flucht zu Fuß fort. Eine bereits verständigte Streife stellte den Mann jedoch kurz darauf auf einem Feldweg zwischen Kronberg und Eschborn. Nach der Festnahme des Mannes stellten die Beamten fest, dass er unter Alkohol- und mutmaßlich auch Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte der Festgenommene keinen Führerschein. Bei der Inaugenscheinnahme seines Fluchtfahrzeugs stellte sich heraus, dass der Roller wenige Tage zuvor in Niederhöchstadt gestohlen worden war. So muss sich der Heranwachsende nun demnächst wegen einer breiten Palette vorgeworfener Straftaten verantworten.

2. Golf kollidiert mit Schutzplanke,

L 3024, zwischen Feldbergplateau und Sandplacken, 05.04.2021, gg. 12.20 Uhr (pa)Mit einem Schaden von mehreren Tausend Euro endete ein Ausflug zum Feldberg am Montag für einen 29-jährigen VW-Fahrer. Der Mann aus Wolfsburg war gegen Mittag auf der Landesstraße 3024 vom Feldbergplateau kommend in Fahrtrichtung Sandplacken unterwegs. In einer Linkskurve kam er mit seinem Golf GTI von der Fahrbahn ab. Der Volkswagen prallte gegen die Schutzplanke, wodurch sowohl der Pkw als auch die Planke Schäden davontrugen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

3. Zwei Unfälle auf winterglatter Fahrbahn, L 3025, Gemarkung Schmitten, zwischen Brombach und Hunoldstal, 06.04.2021, gg. 06.45 Uhr

(pa)Am Montagmorgen kam es auf der Landesstraße 3025 zwischen Schmitten Brombach und Hunoldstal kurz hintereinander zu zwei Verkehrsunfällen. Gegen 06.45 Uhr war eine 38-jährige VW-Fahrerin aus Weilrod in Fahrtrichtung Hunoldstal unterwegs, als sie auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihren sommerbereiften Golf verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern und auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender Jaguar, gefahren von einem 58-jährigen aus Schmitten – kollidierte mit dem Volkswagen. Dabei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 8.000 Euro, beide Beteiligten blieben aber unverletzt. Kurz darauf ereignete sich in unmittelbarer Nähe ein weiterer Zusammenstoß. Ein 49-jähriger Wehrheimer befuhr die Landesstraße gegen 07.10 Uhr mit seinem BMW in Richtung Hunoldstal. An der vorgenannten Unfallstelle musste der Mann sein Fahrzeug abbremsen. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte ihren Kia, auf dem ebenfalls Sommerbereifung montiert war, auf der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen, sodass die 34-jährige Usingerin dem BMW auffuhr. Auch bei dieser Kollision blieben die beteiligten Personen unverletzt, sodass es bei einem Sachschaden von etwa 2.500 Euro blieb.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042