POL-HG: Navidiebe machen Beute +++ Einbrecher in Friedrichsdorf unterwegs +++ Diebe zapfen Diesel ab

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Navidiebe machen Beute,

Oberursel, Stierstadt, Ursemer Straße, 16.02.2021, 19.00 Uhr bis 17.02.2021, 08.00 Uhr (pa)In der Nacht zum Mittwoch waren in Oberursel Navidiebe am Werk. Ein BMW in der Ursemer Straße in Stierstadt wurde zum Ziel der Täter. Sie öffneten den in einer Einfahrt geparkten X5 auf bislang unbekannte Weise und entwendeten neben dem werksseitig eingebauten Navigationssystem auch ein Steuergerät sowie etwas Bargeld. Der Wert des Diebesguts wird auf über 1.200 Euro geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 bei der Bad Homburger Kriminalpolizei zu melden.

2. Einbrecher in Friedrichsdorf unterwegs, Friedrichsdorf, Hugenottenstraße / Talstraße / Catharina-Dörrien-Straße / Walter-Ziess-Ring / Tettauer Straße, Feststellungen: 17. / 18.02.2021 (pa)Im Friedrichsdorfer Stadtgebiet meldeten am Mittwoch und Donnerstag mehrere Bürgerinnen und Bürger Einbrüche oder Einbruchsversuche. Am Mittwochmittag bemerkte ein Bewohner der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hugenottenstraße, dass offenbar jemand erfolglos versucht hatte, ein Fenster der Wohnung aufzuhebeln. Der Tatzeitraum konnte auf die Zeit seit letztem Freitag eingegrenzt werden. Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen ereigneten sich zudem vier weitere Taten. In der Talstraße hielt die Haustür eines Mehrfamilienhauses den Aufbruchversuchen der Täter stand. Ebenso leistete die Kellertür eines Reihenhauses in der Catharina-Dörrien-Straße erfolgreich Widerstand. In zwei Fällen machten die Kriminellen jedoch leider Beute. Im Walter-Ziess-Ring entwendeten sie aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses zwei hochwertige Rennräder der Marke „Cannondale“ im Wert von zusammen circa 7.000 Euro. In der Tettauer Straße wurden, ebenfalls in einem Mehrfamilienhaus, aus zwei Kellerabteilen mehrere Packungen Waschmittel, ein Reisekoffer und ein Rucksack der Marke „Adidas“ im Gesamtwert von rund 200 Euro gestohlen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Hinweise zu allen genannten Fällen unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

3. Kraftstoffdiebe zapfen Diesel ab,

Steinbach, Gelände Kleingartenverein „Im Wingert“, 17.02.2021, 17.00 Uhr bis 18.02.2021, 07.00 Uhr (pa)In Steinbach waren von Mittwoch auf Donnerstag Kraftstoffdiebe am Werk. Unbekannte begaben sich auf das Gelände des Kleingartenvereins „Im Wingert“, knackten an zwei dort abgestellten Baumaschinen – einem Radlader und einem Bagger – die verschlossenen Tankdeckel und zapften mehrere Hundert Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0 entgegen.

4. Zwei Verkehrsunfälle auf B 275,

Bundesstraße 275, zwischen Merzhausen und Usingen, 17.02.2021, 09.30 Uhr / 17.00 Uhr (pa)Im Verlauf des Mittwochs kam es auf der B 275 zwischen Merzhausen und Usingen gleich zweimal zu einem Verkehrsunfall. Gegen 09.30 Uhr ereignete sich der erste Zusammenstoß in Höhe der Einmündung der L3063 Richtung Wilhelmsdorf. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer, der aus der Straße aus Richtung des Deponieparks kommend die B275 überqueren wollte, übersah einen aus Richtung Merzhausen herannahenden VW Golf. Der Fahrer des Volkswagens, ein 80-jähriger Grävenwiesbacher, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei der Kollision wurde seine 82-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an den beiden in der Folge nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen wird auf etwa 6.500 Euro geschätzt. Gegen 17.00 Uhr ereignete sich unweit ein ähnliches Unfallgeschehen. An der Einmündung der sogenannten Südtangente war es ein 55-jähriger Skodafahrer aus Bad Homburg, der auf die Bundesstraße einfuhr und einen aus Richtung Merzhausen kommenden Toyota übersah. Auch hier konnte der vorfahrtsberechtigte Toyotafahrer – ein 61-Jähriger aus Weilrod – eine Kollision nicht mehr abwenden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand, jedoch mussten beide Pkw von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf über 13.000 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de