HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 30.12.2020

1. Einbrecher in Oberursel unterwegs, Oberursel, Freiligrathstraße, Montag, 28.12.2020, 18:30 Uhr, bis Dienstag, 29.12.2020, 18:30 Uhr, Oberursel, Friedensstraße, Dienstag, 29.12.2020, 12:00 Uhr bis 19:30 Uhr

(pu)Zwischen Montagabend und Dienstagabend trieben Einbrecher in Oberursel ihr Unwesen. Die unbekannten Täter machten sich zwischen Montag, 18:30 Uhr und Dienstag, 18:30 Uhr an einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Freiligrathstraße zu schaffen. Vom rückwärtigen Bereich aus gelangten sie zur Terrassentür, über welche sie sich Zutritt zu der Wohnung verschafften. Mit aus der Wohnstätte gestohlenem Schmuck flüchteten die Einbrecher wieder über die Terrassentür in unbekannte Richtung.

Auch eine Wohnung in der Friedensstraße geriet am Dienstag zwischen 12:00 Uhr und 19:30 Uhr ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten näherten sich auch hier der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses vom rückwärtigen Bereich aus. Sie scheiterten zunächst an einem Fenster, schafften es dann aber, ein weiteres Fenster so zu beschädigen, dass es ihnen als Einstieg diente. In der Wohnung durchsuchten die unbekannten Täter die Räumlichkeiten und flüchteten mit erbeutetem Schmuck in unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen in den möglicherweise zusammenhängenden Einbrüchen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 06172 120-0 zu melden.

2. Besonders fiese Trickdiebmasche, Oberursel, Neuhausstraße, Dienstag, 29.12.2020, 16:00 Uhr

(pu)Ein besonders dreister Trickdieb bestahl am Dienstagnachmittag ein Seniorenpaar aus Oberursel. Die beiden hilfsbereiten älteren Herrschaften ließen den unbekannten Täter in ihr Haus, nachdem dieser ihnen die Geschichte erzählt hatte, sie zu kennen und an Bauchschmerzen zu leiden. Während die beiden Senioren sich um den Unbekannten kümmern wollten, nutzte dieser einen unbeobachteten Moment und stahl die Handtasche der 86-jährigen Hausbewohnerin. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Bestohlenen beschrieben den Trickdieb als ca. 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Er sei ca. 1,80m groß und habe akzentfrei Deutsch gesprochen. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke mit dunkler Kapuze. Er trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung.

Wenn Sie Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Trickdiebstahl in Zusammenhang stehen könnten, wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172 120-0.

Die Polizei rät grundsätzlich dazu, niemals Fremde in die Wohnung zu lassen. Unbekannten Personen sollte die Tür nur nach einem Blick durch den Spion oder am besten gar nicht geöffnet werden. Sollten Sie Zweifel an der Identität einer Person haben, die sich Zutritt zu ihrer Wohnung verschaffen will, ziehen sie einen Menschen ihres Vertrauens hinzu. Äußern Sie die Absicht gemachte Angaben überprüfen zu wollen, bevor Sie jemanden in Ihre Räume lassen. Ein Trickbetrüger wird in diesem Fall sofort die Flucht ergreifen. Gleiches gilt für andere bekannte Maschen, durch die sich Trickdiebe unter einem Vorwand Zugang zu den Wohnungen ihrer Opfer verschaffen wollen. Umfangreiche Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren hält die Polizei in der Broschüre „Der goldene Herbst“ für Interessierte bereit (siehe auch www.polizei-beratung.de). Die polizeiliche Beratungsstelle in Bad Homburg berät Sie kostenlos und unverbindlich unter 06172 120-250.

3. Auffahrunfall mit einer leichtverletzten Mitfahrerin, Steinbach, Pijnackerplatz, Dienstag, 29.12.2020, 13:15 Uhr

(pu)Bei einem Auffahrunfall in Steinbach wurde am Dienstagmittag eine 67-jährige Frau leicht verletzt. Sie war Mitfahrerin im Pkw eines 69-Jährigen, der die Straße „Pijnackerplatz“ aus Richtung Bornhohl kommend in Richtung Bahnstraße befuhr. Ein 22-jähriger Fahrer eines Lkws befand sich hinter diesem Pkw und fuhr an der Einmündung zur Bahnstraße/Eschborner Straße auf das Fahrzeug des 69-Jährigen auf. Dabei wurde dessen 67-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042