HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 08.09.2020

1. Anrufe falscher Polizeibeamter scheitern, Hochtaunuskreis, Montag, 07.09.2020, 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr

(ka)Insgesamt sechs Fälle von Anrufen falscher Polizeibeamter sind der Polizeidirektion Hochtaunus vom gestrigen Montag gemeldet worden. Die in allen Fällen männlichen Anrufer gaben sich gegenüber den Seniorinnen und Senioren als Polizeibeamte aus und versuchten über das Vortäuschen falscher Tatsachen an weitere Informationen durch die Betroffenen zu gelangen. Glücklicherweise durchschauten die Senioren in Oberursel, Königstein, Kronberg und Bad Homburg die Masche und ließen sich auf den Betrugsversuch nicht ein, indem sie das Gespräch beendeten oder die angefragten Informationen nicht mitteilten. Die Polizeidirektion Hochtaunus weist noch einmal ausdrücklich auf die Gefahr vor Trickbetrügern und Trickdieben hin und gibt folgende Hinweise: Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Auflegen sollten Sie vor allem dann, wenn Sie nicht sicher sind, wer anruft und der Anrufer sie nach persönlichen Daten und ihren finanziellen Verhältnissen fragt, z.B. ob Sie Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände im Haus haben. Seien Sie vor allem dann misstrauisch, wenn Sie jemand unter Druck setzt und Sie dazu auffordert, zu Fremden Kontakt aufzunehmen, z.B. zu einem Boten, der Ihr Geld und Ihre Wertsachen mitnehmen soll. Glauben Sie Opfer eines Betrugs geworden zu sein? Wenden Sie sich sofort an die örtliche Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.

2. Leicht verletzte Radfahrer nach Ausweichmanöver, Oberursel (Taunus), Oberhöchstädter Straße, Montag, 07.09.2020, gegen 09:10 Uhr

(ka)Bei einem Verkehrsunfall sind am Montagmorgen zwei Radfahrer in Oberursel (Taunus) leicht verletzt worden. Gegen 09:10 Uhr befuhren ein 79-jähriger VW Golf-Fahrer und ein 52-jähriger Radfahrer die Oberhöchstädter Straße in Richtung Stadtmitte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe der 79-Jährige verkehrsbedingt bremsen müssen, da ein 45-Jähriger mit seinem Fahrrad die Fahrbahn an einem Zebrastreifen überqueren wollte. Der hinter dem Golf befindliche Rennrad-Fahrer habe vermutlich die Entfernung zum Golf des 79-Jährigen nicht richtig eingeschätzt und daher versucht, nach links auf die Gegenfahrbahn auszuweichen und am Pkw vorbeizufahren. In Folge dessen stießen die beiden Radfahrer im Bereich des Fußgängerüberwegs zusammen, weshalb sie stürzten und sich dabei leicht verletzten.

3. Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall, Königstein im Taunus, Falkensteiner Straße, Montag, 07.09.2020, gegen 17:45 Uhr

(ka)Eine 70-Jährige ist am Montagabend mit ihrem Pkw gegen ein parkendes Auto in Königstein im Taunus gestoßen und hat dabei einen hohen Sachschaden verursacht. Die Seniorin befuhr mit ihrem Mercedes C-Klasse gegen 17:45 Uhr die Falkensteiner Straße und soll aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Dabei touchierte sie einen in Fahrtrichtung geparkten Audi Q3 eines 43-Jährigen. Aufgrund des Zusammenstoßes entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

4. Unfallflucht nach Parkrempler, Bad Homburg v.d.H., Schöne Aussicht, Montag, 07.09.2020, 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr

(ka)Das Fahrzeug eines 83-Jährigen ist am Montagmorgen in Bad Homburg v.d.H. von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden. Der Senior stellte seinen schwarzen Mercedes E-Klasse auf einem Parkplatz eines Kaufhauses an der „Schönen Aussicht“ ab und bemerkte bei seiner Rückkehr gegen 10:00 Uhr frische Beschädigungen am Fahrzeug. Aktuellen Ermittlungen zufolge könnte die unbekannte Person den Mercedes beim Ein- oder Ausparken touchiert und beschädigt haben. Anschließend entfernte sich der mutmaßliche Verursacher, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizeistation Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu wenden.

5. Werkzeuge aus Pkw gestohlen, Königstein im Taunus, Limburger Straße, Freitag, 04.09.2020, 16:00 Uhr bis Dienstag, 08.09.2020, 06:45 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter haben das Werkzeug aus dem Fahrzeug eines 47-Jährigen in Königstein im Taunus gestohlen. Der Geschädigte stellte am Dienstag gegen 06:45 Uhr fest, dass die Diebe im Zeitraum von Freitagnachmittag bis zum Dienstagmorgen eine Seitenscheibe des Fiat-Kleintransporters in der Limburger Straße auf unbekannte Weise eingeschlagen haben. Die Täter entwendeten Werkzeuge der Marke „Bosch“ im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro und flüchteten in unbekannte Richtung. Das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion Hochtaunus hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042