POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 1.6.2020

Polizeistation Bad Homburg Keine presserelevanten Verkehrsunfälle

Straftaten

Sachbeschädigung an drei PKW durch Zerkratzen

Tatort: 61350 Bad Homburg, Amselweg Tatzeit: Samstag, 30.5.20, 19:00 Uhr bis Sonntag, 1.6.2020, 09:50 Uhr

Bislang unbekannter Täter zerkratzte von drei hintereinander geparkten PKW die zur Straße zeigenden Fahrzeugseiten. Es entstand Sachschaden von ca. 7.000 EUR

Gefährliche Körperverletzung

Tatort: 61348 Bad Homburg, Haingasse Tatzeit: Sonntag, 31.5.2020, 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr

Ein 30 Jahre alter Mann aus Bad Homburg, wurde von mindestens einem bislang noch unbekannten Täter mit einer Wodkaflasche geschlagen. Der 30-Jährige wurde zuerst am rechten Hinterkopf, nachfolgend auf dem rechten Auge getroffen. Dies führte zu einer 8 cm langen Platzwunde am Kopf und zu einem Cut im unteren Augenlid. Der Mann wurde mit einem RTW in die Hochtaunuskliniken verbracht.

Polizeistation Oberursel Keine presserelevanten Verkehrsunfälle

Straftaten

Versuchter Einbruchdiebstahl

Tatort: Eichwäldchenweg, 61440 Oberursel Tatzeit: Montag, 01.06.2020, zwischen 03:45 Uhr und 03:55 Uhr

Bislang unbekannte Täter begaben sich auf das Gelände der Waldorfschule in Oberursel und brachen zunächst das Schloss eines Lagerraumes auf. Anschließend hebelten die Täter ein Fenster der Schule auf. Vermutlich wurden die Täter dann gestört und flüchteten in unbekannte Richtung. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen, wurde nichts entwendet. Hinweise auf die Täter oder Zeugen nimmt die Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer 06171-62400 entgegen.

Polizeistation Königstein Keine presserelevanten Vorkommnisse

Polizeistation Usingen Keine presserelevanten Verkehrsunfälle

Sonstiges

Ort: L 3063 – Weilerweg – Grävenwiesbach, Ortsteil Hundstadt Zeit: Montag, 01.06.2020, 00:03 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es im Bereich der L 3063 (Grävenwiesbach / Hundstadt) zu einer nicht alltäglichen „Verfolgungsfahrt“ durch die Polizeibeamten der Polizeistation Usingen. Vorausgegangen war eine Mitteilung durch einen Verkehrsteilnehmer, der auf ein „unbeleuchtetes“ Pony aufmerksam wurde, das auf der L3063, aus Richtung Usingen-Wilhelmsdorf, in Richtung Grävenwiesbach – Hundstadt lief. Offensichtlich ortsunkundig, lief das Pony im Weilerweg / Hundstadt in einen Hinterhof und konnte sich der eingesetzten Streifenbesatzung nicht mehr entziehen. Da das Pony weder Angaben zu der Anschrift des eigenen Stalls, noch zum Eigentümer machen konnte, wurde es in einem freien Stall einer Pferdebesitzerin aus Hundstadt vorübergehend in Gewahrsam genommen. Bei dem Tier handelt es sich um einen etwa vierjährigen Welsh-Pony Hengst, braunes Fell mit dunkler Mähne und weißem Fleck auf der Schnauze. Sollte der Eigentümer des Ponys auf die Pressemeldung aufmerksam werden oder Leser anhand der Ponybeschreibung Hinweise zu dem Eigentümer haben, so wird um eine Mitteilung auf der Polizeistation Usingen gebeten. Telefonnummer 06081-92080.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de