HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

1. Seniorin von Trickdiebduo heimgesucht, Friedrichsdorf, Ringstraße, 26.05.2020, gg. 15:00 Uhr

(pa)Am Dienstagnachmittag war in Friedrichsdorf ein Duo von Trickdieben unterwegs. Mit der bekannten Masche des „falschen Handwerkers“ versuchten die beiden Männer in der Ringstraße eine Seniorin zu bestehlen. Gegen 15.00 Uhr klingelte es bei der älteren Dame. Der Mann vor der Wohnungstür gab sich als Handwerker aus, der im Badezimmer etwas überprüfen müsse. Nachdem die ältere Dame den Mann zunächst herein gelassen hatte, wurde sie stutzig – zurecht. Denn in der Zwischenzeit war ein Komplize des angeblichen Handwerkers in die Wohnung geschlichen, um sich nach Wertsachen umzusehen. Als die Frau den „Handwerker“ der Wohnung verwies, ertappte sie den Mittäter, als dieser gerade aus ihrem Wohnzimmer kam. Beide Täter flüchteten sodann aus der Wohnung. Augenscheinlich wurde nichts gestohlen. Der erste Täter wird beschrieben als etwa 20 bis 30 Jahre alt, knapp 180cm groß und korpulent. Er habe Deutsch ohne Akzent gesprochen, sei dunkel gekleidet gewesen und habe einen Ordner mitgeführt. Seinen Komplizen beschrieb die Seniorin als etwas größer und dünn. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen sowie mögliche weitere Personen, bei denen das Duo vorstellig wurde, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

2. Schwimmbadkiosk durch Brand zerstört, Friedrichsdorf, Dr.-Friedrich-Neiß-Straße, 26.05.2020, gg. 18:15 Uhr

(pa)Nachdem es am vergangenen Samstag in der Dr.-Friedrich-Neiß-Straße in Friedrichsdorf zum Brand zweier Altpapiercontainer gekommen war, wurde am Dienstagabend gegen 18.15 Uhr ein Feuer im Bereich des nahegelegenen Schwimmbads gemeldet. Ein im Eingangsbereich des Bades befindliches Kioskgebäude wurde zum Opfer der Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem ein Schaden von schätzungsweise 100.000 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

3. Pedelec entwendet, Friedrichsdorf, Taunusstraße, 25.05.2020, 23.00 Uhr bis 26.05.2020, 09.00 Uhr

(pa)Ein Elektrofahrrad im Wert von über 1.000 Euro stahlen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in der Friedrichsdorfer Taunusstraße. Dort war das Pedelec unter einem Carport neben dem Wohnhaus seines Besitzers abgestellt und per Schloss gesichert. Die Täter öffneten das Schloss gewaltsam und entwendeten das schwarze Fahrrad des Herstellers „NCM“ – Modell „Milano Venice“. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Mercedes gestohlen, Usingen, Benedikt-Burtscher-Straße, 26.05.2020, 23.30 Uhr bis 27.05.2020, 00.15 Uhr (pa)Eine Mercedes C-Klasse wurde in der Nacht zum Mittwoch in Usingen entwendet. Die Tat ereignete sich ersten Ermittlungen nach im Zeitraum von 23.30 Uhr bis 00.15 Uhr. Den Tätern gelang es, den in der Benedikt-Burtscher-Straße geparkten weißen Benz unbemerkt zu stehlen. Mit dem rund 20.000 Euro teuren Pkw flüchteten sie in unbekannte Richtung. Das Fahrzeug trug zuletzt Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen „HG-MY 6161“. Zeugenhinweise nimmt die Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

5. Werkzeug am Bürgerhaus gestohlen, Wehrheim, Am Bürgerhaus, 26.05.2020, 14.00 Uhr bis 27.05.2020, 09.30 Uhr (pa)Ein Werkzeuglager am Wehrheimer Bürgerhaus wurde von Dienstag auf Mittwoch zum Ziel von Dieben. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen entfernten die Täter gewaltsam ein Element der Umzäunung des Lagers, um an das dahinter befindliche Werkzeug zu gelangen. Mit einem Handlaubbläser und einer Motorsense – jeweils von Hersteller „Stihl“ – im Gesamtwert von über 400 Euro flüchteten sie unerkannt. Es ermittelt die Bad Homburger Kriminalpolizei. Hinweise werden unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegengenommen.

6. Radfadfahrer verletzt, Wehrheim, Saalburgstraße, 26.05.2020, gg. 13:55 Uhr (pa)Am Dienstagnachmittag wurde in Wehrheim ein Fahrradfahrer beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzt. Der 65 Jahre alte Mann befuhr mit seinem Mountainbike die Saalburgstraße aus Richtung Herzbergstraße kommend in Fahrtrichtung Feldbergstraße, als ein 58-jähriger Autofahrer rückwärts aus seiner Grundstücksausfahrt auf die Straße fuhr. Der Renault-Fahrer achtete hierbei offenbar nicht auf den fließenden Verkehr. Der Fahrradfahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und prallte gegen den Renault. Bei dem Sturz wurde der 65-Jährige leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de