HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 06.03.2020

1. Einbrecher kommen am Abend, Oberursel, Lina-Himmelhuber-Straße, 05.03.2020, 17.15 Uhr bis 22.00 Uhr

(pa)Die Dunkelheit machten sich Einbrecher am Donnerstag in Oberursel zunutze. Abends zwischen 17.15 Uhr und 22.00 Uhr begaben sich die Täter in der Lina-Himmelhuber-Straße in den Garten eines Wohnhauses und dort zur Terrassentür. Diese hebelten sie auf, um anschließend diverse Zimmer nach Wertsachen zu durchsuchen. Die Unbekannten entwendeten Schmuck, Bargeld und Parfums im Gesamtwert von einigen Tausend Euro. Hinzu kommt der Schaden an der gewaltsam geöffneten Tür, der auch auf mehrere Tausend Euro geschätzt wird. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

2. Fahrraddiebe beobachtet, Oberursel, Rathausplatz, 05.03.2020, gg. 11.10 Uhr

(pa)Am Donnerstag meldeten Zeuginnen der Polizei, dass sie auf dem Oberurseler Rathausplatz zwei mutmaßliche Fahrraddiebe beobachten konnten. Nach Angaben der Zeuginnen seien ihnen gegen 11.10 Uhr zwei Männer im Bereich der Fahrradständer aufgefallen, die versuchten, das Schloss eines blauen Mountainbikes mittels einer Säge zu öffnen, was jedoch ohne Erfolg geblieben sei. Beim Eintreffen der Polizei konnte vor Ort niemand festgestellt werden, jedoch liegen Personenbeschreibungen der Männer vor. Einer von ihnen wird beschrieben als 18 bis 25 Jahre alt, etwa 180cm groß und schlank. Er habe eine Brille, eine dunkle Hose sowie eine dunkle Sweatshirtjacke mit Kapuze auf dem Kopf getragen. Der zweite Mann sei circa 60 bis 70 Jahre alt und von normaler Statur gewesen. Er habe graues, kurzes Haar gehabt, eine längere graue Jacke getragen und E-Zigarette geraucht. Auch ein Fahrzeug, das die Männer nutzten, konnten die Zeuginnen beschreiben. Es habe sich um einen silberfarbenen Peugeot Kombi mit „HG“-Kennzeichen gehandelt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel bittet um Zeugenhinwiese unter (06172) 120 – 0.

3. Paketzusteller wird Handy gestohlen, Friedrichsdorf, Taunusstraße, 05.03.2020, gg. 14.05 Uhr

(pa)Am Donnerstagnachmittag erstattete der Fahrer eines Paketdienstes Strafanzeige, nachdem ihm in Friedrichsdorf sein Mobiltelefon gestohlen wurde. Der Mann war gegen 14.05 Uhr mit seinem Zustellfahrzeug in der Taunusstraße unterwegs. Er hatte gerade das Fahrzeug verlassen und stellte ein Paket zu, als er bemerkte, dass die Verbindung seines Bluetooth-Headsets zu seinem Smartphone abbrach. Wieder zurück am Paketwagen stellte er fest, dass sein Handy – ein Huawei P20 im Wert von rund 250 Euro – , das er im unverschlossenen Fahrzeug gelassen hatte, gestohlen worden war. Zur Tatzeit hielten sich nach Angaben des Anzeigenerstatters drei junge Männer im Nahbereich auf, die bei seiner Rückkehr verschwunden waren. Alle drei seien etwa 18 bis 20 Jahre alt und schwarz gekleidet gewesen. Es ermittelt die Polizeistation Bad Homburg. Hinweise werden unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegengenommen.

4. Fahrrad kollidiert mit Pkw, Steinbach, Eschborner Straße, 05.03.2020, gg. 17.10 Uhr

(pa)Am Donnerstag kam es in der Eschborner Straße in Steinbach zu einem Zusammenstoß eines Fahrrades mit einem Pkw. Gegen 17.10 Uhr war ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem linken Gehweg der Eschborner Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als ein 52-jähriger Audi-Fahrer aus einer Grundstücksausfahrt herausfuhr. Der 14-Jährige prallte mit seinem Trekkingrad gegen den Kotflügel und die Motorhaube des Audi. Dabei zog er sich eine leichte Beinverletzung zu. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.600 Euro.

5. Schrauben ausgelegt – Polizei warnt und sucht Zeugen, Oberursel, Stierstadt, Gartenstraße,

(pa)In den vergangenen Tagen nahm die Polizei in Oberursel Stierstadt mehrere Strafanzeigen auf, nachdem im Bereich des Wirtschaftsweges in der Verlängerung der Gartenstraße in Richtung Seedammweg mehrere Male offenbar vorsätzlich Schrauben auf dem Weg ausgelegt wurden. Beim Tatort handelt es sich um einen von Verkehrsteilnehmern gern als Abkürzung genutzten Weg, dessen Befahren jedoch eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Seit Beginn des Jahres wurden nun schon mehrfach Schrauben auf der Fahrbahn festgestellt, sodass von einem vorsätzlichen Auslegen ausgegangen wird, mutmaßlich mit dem Zweck, die Reifen von durchfahrenden Fahrzeugen zu beschädigen. Dies führte bereits auch zu Sachbeschädigungen an Pkw-Reifen. Glücklicherweise bemerkten die Betroffenen den Schaden jeweils rechtszeitig. Der Polizeistation Oberursel liegen mehrere Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor. Die Polizei weist auf die Gefährlichkeit des Handelns hin. Wenn sich Verkehrsteilnehmer beim Befahren des Weges unbemerkt Schrauben in die Reifen treiben, kann dies in der Folge auch nach längerer Zeit durch entstehende Beschädigungen zu gefährlichen Fahrsituationen oder gar Verkehrsunfällen mit Sach- oder gar Personenschäden führen. Daher werden Personen, die den Weg in der Vergangenheit nutzten, gebeten, ihre Reifen nach entsprechenden Schäden zu prüfen und gegebenenfalls Strafanzeige zu erstatten. Des Weiteren bittet die Polizei Bürgerinnen und Bürger, die im entsprechenden Bereich, insbesondere nachts oder in den Abendstunden, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter (06171) 6240 – 0 bei der Polizeistation Oberursel zu melden.

6. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Montag: Burgholzhausen, Rodheimer Straße Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de