POL-OH: Pressemitteilung der Polizeistation Bad Hersfeld

Verkehrsunfall mit Personenschaden

36272 Niederaula. Am Donnerstagmittag, gegen 13.25 Uhr, befuhr eine 30-jährige Frau aus Hamburg mit ihrem Pkw die Ausfahrt der BAB 7, um auf die B 62 aufzufahren.

Hierbei übersah sie vermutlich einen aus Richtung Niederjossa kommenden 50-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Haunetal.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeugführer, die Beteiligten wurden durch die Kollision verletzt und zwecks Behandlung in das Klinikum Bad Hersfeld verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Um den Unfallhergang genau zu rekonstruieren, bedarf es weiterer Ermittlung und entsprechenden Zeugenhinweisen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld unter 06621 – 932 – 0 entgegen.

Unfallflucht unter Einfluss von Alkohol und ohne Führerschein

Am Donnerstag, gg. 16:25 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts in Niederaula. Dabei beschädigte ein 41-jähriger ungarischer Staatsbürger beim Ausparken ein abgestellten weißen VW-Kombi. Insgesamt entstand ein Sachschaden von insgesamt 1350,- EUR an beiden Fahrzeugen. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß einfach davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzkommen. Eine Streife der Polizeistation Bad Hersfeld, konnte den Unfallverursacher an seinem Aufenthaltsort ausfindig machen. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Zudem hatte er keine erforderliche Fahrerlaubnis. Der Fahrer wurde auf die Polizeidienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den ungarischen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet wegen Unfallflucht in Verbindung mit Fahren ohne Faherlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss.

Unfallflucht in Bad Hersfeld Bereits am Montag, den 14.12.2020, ereignete sich ein Verkehrsunfall unter der Hochbrücke in Bad Hersfeld. Dabei stellte die 26-jährige Hauneckerin ihren Pkw, Suzuki, gegen 08:00 Uhr auf einem Parkplatz im Hainichenweg unter der Hochbrücke ab. Als sie gegen 19:30 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, wurde an ihrem Fahrzeug ein Schaden am Kotflügel in Höhe von 400,-EUR durch eine unbekannte Person verursacht. Der vermeintliche Unfallverursacher hinterließ dabei auch einen Zettel mit seiner Telefonnummer an der Windschutzscheibe der Hauneckerin. Jedoch verwischte die Tinte auf dem Zettel durch Witterungseinflüsse und die Handynummer konnte nicht mehr komplett abgelesen werden. Die Geschädigte erschien am Freitag bei der PSt Bad Hersfeld und gab eine Anzeige wegen Unfallflucht auf. Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen des Vorfalls bzw. der Unfallverursacher selbst unter der Telefonnummer 06621/9320 melden. Außerdem erfolgt nochmals der Hinweis, dass ein Zettel an der Windschutzscheibe keine ausreichende Maßnahme ist, um einen Unfall anzuzeigen. Eine angemessene Verweildauer an der Unfallstelle und Weitergabe des Unfalls an die zuständige Polizeistation gehören zu den rechtmäßigen Pflichten eines Unfallverursachers, um einer Anzeige wegen Unfallflucht vorzubeugen.

gefertigt: Polizeistation Bad Hersfeld, PHK Köhler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de