OH: Feuerwerksbatterie auf Marktplatz entzündet – Beleuchtung von Weihnachts-Hirsch beschädigt

Bad Hersfeld – Unbekannte entzündeten in der Nacht auf Mittwoch (09.12.) auf dem Marktplatz in Bad Hersfeld eine Feuerwerkbatterie mit Knall- und Leuchteffekten. Die Täter positionierten die Batterie unter einer weihnachtlichen Figur, einem mit LED-Leuchten versehenen Hirsch.

In den letzten Wochen kam es – vorwiegend im Stadtgebiet von Bad Hersfeld und einmal im Stadtteil Sorga – immer wieder zum ungenehmigten Abbrennen von Böllern und anderer Pyrotechnik. So wurden bei der Polizeistation Bad Hersfeld seit Anfang Oktober in mehreren Nächten durch Anwohner, aber auch infolge eigener Wahrnehmung, entsprechende Vorfälle gemeldet. Dabei zündeten Unbekannte vermutlich sogenannte „Polenböller“, in zwei Fällen jedoch auch Batterien mit Knall- und Leuchteffekten.

Im Rahmen der jeweiligen Fahndungsmaßnahmen wurden mehrere Personen kontrolliert. In einem Fall beleidigte ein Beifahrer die eingesetzten Beamten, die ein entsprechendes Strafverfahren gegen den 25-Jährigen einleiteten. Gegen die drei Insassen des kontrollierten Pkws wird zudem auch wegen des Zündens von Böllern ermittelt.

Neben den entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren, wurden in zwei Fällen auch Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Abbrennen von Pyrotechnik eingeleitet.

Hirsch-Skulptur auf Marktplatz betroffen

Die Ermittlungen im jüngsten Fall der beleuchteten Hirsch-Skulptur ergaben, dass zwar auch dort eine Batterie mit Pyrotechnik direkt unter der Skulptur gezündet wurde; die Sachbeschädigung an der Beleuchtung entstand jedoch erst deutlich danach, durch mutwilliges Herausreißen der Stromverkabelung aus der Stromverteilung.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Wer etwaige Vorfälle beobachtet oder Hinweise auf die Verursacher geben kann, meldet sich bitte möglichst sofort bei der Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0.

Patrick Bug Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099