F: 220615 – 0629 Bundesautobahn 661: Tödlicher Verkehrsunfall

(dr) Am gestrigen Dienstag, den 15. Juni 2022, kam es gegen 23:20 Uhr auf der Bundesautobahn 661 zu einem tödlichen Verkehrsunfall, als eine Fußgängerin auf die Fahrbahn trat und von einem Pkw erfasst wurde.

Ein 32-jähriger Mazda-Fahrer befuhr zur genannten Zeit den rechten Fahrstreifen der A661 in Richtung Oberursel. In Höhe der Anschlussstelle Offenbach-Taunusring trat eine 25-jährige Frau von rechts auf die Fahrbahn. Der herannahende Pkw erfasste sie. Durch den Zusammenstoß wurde die Fußgängerin tödlich verletzt. Der 32-jährige Autofahrer blieb unverletzt. An dem Pkw entstand Sachschaden.

In der Folge kam es zu einer Vollsperrung der A661. Ein Gutachter wurde während der Unfallaufnahme eingeschaltet. Die Unfallstelle war gegen 03:10 Uhr wieder komplett geräumt.

Derzeitige Ermittlungen zu dem Unfall deuten auf ein Suizidgeschehen hin. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de