WE: KORREKTUR: „BAB5: Pannen-LKW mit wertvoller Ladung sichergestellt“

KORREKTUR: „BAB5: Pannen-LKW mit wertvoller Ladung sichergestellt“

Der Pannen-LKW wurde nicht, wie in der zuerst übersandten Meldung angeführt, auf der Bundesautobahn 5, sondern auf der A45 im Bereich der Anschlussstelle Altenstadt, festgestellt.

Ich bitte darum, diesen Fehler zu entschuldigen und übersende im Folgenden die aktualisierte Pressemitteilung.

+++

+++

A45 bei Altenstadt: Pannen-LKW mit wertvoller Ladung sichergestellt

Mutmaßliches Diebesgut im Wert von mehreren Hunderttausend Euro haben Polizeibeamte der mittelhessischen Autobahnpolizei auf der Ladefläche eines Pannen-LKW gefunden.

Am frühen Samstagmorgen (19.09.2020) stellten Kollegen aus Südosthessen auf der A45, Anschlussstelle Altenstadt, einen herrenlosen Pannen-LKW fest, der schwach beleuchtet auf dem dortigen Standstreifen stand. Zudem waren an dem 7,5-Tonner im Raum Bamberg gestohlene Kennzeichen angebracht worden. Daraufhin verständigten sie die mittelhessische Polizeiautobahnstation.

Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen fehlte vom Fahrzeugführer jede Spur. Letztlich stellte man das Nutzfahrzeug sicher und ließ es abschleppen. Nachdem die Ladefläche im weiteren Verlauf mit einigem Kraftaufwand geöffnet werden konnte, staunte man nicht schlecht: Darauf befanden sich mehr als ein Duzend sogenannter Wechselrichter. Derartige Komponenten finden regelmäßig Verwendung bei der Installation und dem Betrieb von Solaranlagen.

Erste Überprüfungen ergaben, dass in jüngster Vergangenheit eine Vielzahl ebensolcher Geräte im Bereich Bamberg abhandengekommen waren. Mehr als die Hälfte des sichergestellten Diebesgutes konnte man inzwischen zweifelsfrei zuordnen und den rechtmäßigen Eigentümer informieren.

Die Ermittlungen dauern derzeit weiter an.

+++

Hinweis für die Medien: 2 Bilder gehören zur Meldung; diese können im Rahmen der Berichterstattung genutzt werden!

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150