POL-MR: Ladung verrutscht

Bergungsarbeiten an der verrutschten Ladung

Das Bild spricht für sich! (siehe www.polizeipresse.de) Die Streife der Polizei Stadtallendorf sah den Sattelzug am Montag, 12. August, gegen 09.30 Uhr, in diesem Zustand bereits stehend am Kreisverkehr Waldstraße/Rheinstraße. Der ursprüngliche Ladezustand des schweren Schaltschranks hatte knappe 2 Kilometer gehalten, bevor er verrutschte und so etwa einen halben Meter über die seitlichen Anhängerumrisse herausragte. So ging es natürlich nicht weiter. Mit „Manpower“ schob die Lastwagenbesatzung mit eingetroffener Verstärkung das Teil zurück auf den Auflieger. Mit dann ordentlicher, fachgerechter und haltbarer Sicherung ging es dann an den Bestimmungsort, eine Firma in Stadtallendorf. Wegen der mangelhaften Ladungssicherheit legte die Polizei eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vor.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de

Updated: 14. August 2019 — 23:40