F: 190808 – 850 Bundesautobahn 3: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und Landung des Rettungshubschraubers

Frankfurt (ots)

(hol) Heute Morgen kam es auf der Bundesautobahn 3 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei PKW involviert waren und zwei Personen schwer verletzt wurden. Kurzzeitig musste die BAB aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt werden.

Gegen 09:10 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 3, Fahrtrichtung Würzburg, zwischen dem Autobahndreieck Mönchhof und der Anschlussstelle Kelsterbach, ein Verkehrsunfall mit zwei PKW. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 78-jähriger Mercedesfahrer in ein im Standstreifen stehendes Pannenfahrzeug, einen BMW, hinein. Beide PKW waren zum Unfallzeitpunkt mit jeweils einer Person besetzt. Sowohl der Mercedesfahrer, als auch die 40-jährige Fahrerin des BMW, wurden schwer verletzt. Zwischenzeitlich landete der Rettungshubschrauber und die BAB wurde für diesen Zeitraum voll gesperrt. Der Hubschrauber transportierte letztendlich keine Verletzten. Sie konnten mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Updated: 11. August 2019 — 15:01